11. Juli 2008

1. Interaktive Web-Weinverkostung

Weinverkostung online per Live-Stream und Live-Chat, also plus Notizen und Fragen der Teilnehmer in Echtzeit. Vier Weine des Weingutes Pieroth wurden parallel aus 2 verschiedenen Gläsern verkostet und verglichen: Es wurde eine angeregte online-Diskussion. Die Zukunft der Weinprobe?

Zur 1. Interaktiven Web-Weinverkostung wurde ein Weinpaket mit folgendem Inhalt vorher an zwei Dutzend Teilnehmer, Food-Journalisten und Genussblogger, versandt: Weißburgunder trocken, Riesling trocken, Riesling feinherb und der Dorsheimer Goldloch, Riesling Auslese edelsüß, alles aus dem Spitzen-Jahrgang 2007 vom Weingut Pieroth (Nahe).

Die Teilnehmer hatten im Büro zuvor die Flaschen kaltgestellt und die Gläser ausgepackt. Es wurde das spezielle Weinglas "One for All" von meinem Co-Moderator Peter Steger, seines Zeichens Sommelier und Weinglas-Erfinder, mitgeschickt. So dass ein signifikanter online-Vergleich möglich wurde.

Es war ein spannendes erstes Mal. Hinterher haben wir gemerkt, dass zu schnell verkostet wurde, wir lernen noch dazu. Die Fragen erschienen in Echtzeit auf unserem laptop. Aber seht selbst, wie es gelaufen ist: 1. Interaktive Web-Weinverkostung

Das war doch mal eine innovative Idee des Traditionsweingutes Pieroth, das nach über 20 Jahren Abstinenz wieder Weine unter eigenem Namen produziert. Aufgenommen wurde die online-verkostung im Studio von Peito. Neue Kommunikationsmedien in Berlin.

Das nächste Mal setzen wir noch einen drauf und werden ein Gourmetpaket zusätzlich verschicken, damit die Teilnehmer gleich etwas zum Beißen haben: wow, passt diese geräucherte Forelle aber gut zu dem feinherben Riesling!

Ist das die Zukunft der Weinprobe? Ja, das ist ihre Zukunft!

Die Redaktion der Welt kompakt verkostete live kräftig mit, hier zum witzigen Video-Podcast. Und natürlich werden wir die nächste online-Verkostung rechtzeitig vorher bekanntgeben, damit jeder mitmachen kann.

Grüße, Niko

Kommentare (1)

  1. Catharina Wilhelm am 14.07.2008
    Wunderbar! Eine wirklich gute Idee - gerade auch, das One-for-all-Glas gleich mit anzubieten. Ärzte nutzen diese Technik schon seit langem bei internationalen Kongressen - wie schön, dass sie nun auch genussvoll eingesetzt wird! Ich freue mich auf die nächsten Online-Verkostungen...

Neuen Kommentar schreiben