01. Dezember 2008

blogoscoop: November Charts der Genuss- und Wein-Blogs

Endlich haben sich eine ganze Reihe von Blogs mit Food & Wine Themen unter die Top 100 auf Blogoscoop vorgeschoben oder stehen knapp dahinter, es wurde langsam einmal Zeit, dass nicht nur Spar-, Watch- und SEO-Blogs im Netz den Ton angeben.

Warum ich dem Ranking von blogoscoop besondere Bedeutung zurechne? Weil es die Page Impressions (PI) misst, inzwischen für viele eine wichtigere Größe als die Zahl der unique visitors.

Die Top 10 der Genuss-Blogs auf blogoscoop (Stichtag 1. Dezember 2008, 6.45 Uhr):

1 Fool for Food (Platz 42 mit 141.806 PI)

2 Jans Küchenleben (46 mit 123.376 PI)

3 Nikos Wein und Gourmetwelten (88 mit 59.690 PI)

4 Gastgewerbe Gedankensplitter (93 mit 57.313 PI)

5 Weinverkostungen (101 mit 51.120 PI)

6 Winnegirl (107 mit 45.991 PI)

7 Notizen für Genießer (108 mit 45.978 PI)

8 Newsblog Restaurant-Kritik (117 mit 40.818 PI)

9 Drink Tank (158 mit 29.265 PI)

10 Kochbanausen (188 mit 24.879 PI)

 

Nimmt man die Wein-Blogs, ergibt sich folgende Reihenfolge für November:

 

1 Nikos Wein und Gourmetwelten (59.690 PI)

2 Weinverkostungen (51.120 PI)

3 Drink Tank (29.265 PI)

4 Planet Bordeaux (15.288 PI)

5 Alles Schampus (5.400 PI)

6 Wein Ultes (4.837 PI)

7 Würtz Wein (4.499 PI)

8 Viva Vino (4.296 PI)

9 Weinakademie (4.102 PI)

10 Schreibers Wein (4.025 PI)

Blogs wie Gotorio und Le Gourmand fielen im November-Chart zwischen die Stühle, da sie nicht unter den Top-Ten der Genussblogs stehen und keine Wein-Blogs sind. Blogs, die bei blogoscoop nicht angemeldet sind oder wie Eno WorldWine Blog erst seit einigen Tagen dabei sind, konnten noch nicht gelistet werden.

Die signifikanten Steigerungen im Food & Wine Bereich gewinnen an Bedeutung auch für den Anzeigen-Markt, vor allem gegenüber Print. Warum ich und andere das immer wieder gebetsmühlenartig betonen? Ganz einfach: Blogs und Portale mit 30.000 PI monatlich und darüber haben vergleichbare Zahlen wie Feinschmecker und Co an Abonnenten.

Blogs wie Nikos Wein und Gourmetwelten haben mehr Seitenzugriffe als Der Feinschmecker an Abonnenten, Blogs wie Fool for Food sogar mehr Seitenzugriffe als Der Feinschmecker an Auflage (32.964 Abonnenten im 3. Quartal 2008 bei 97.199 verkauften Exemplaren).

Grüße, Niko

PS: Vielleicht ist mein Gegenüberstellen von PI oder Besuchern (unique visitors) zu den Auflagenzahlen etwas im Überschwang geschehen und nicht der Weisheit letzter Schluss, im Moment fallen mir aber keine eleganteren Lösungen ein. Ich möchte nur betonen, das die Zugriffshöhe bei guten online Blogs/Portalen durchaus in einer adequaten Größenordnung wie die Print-Medien liegen, und das eine Print-Auflage von 97.199 nicht unbedingt eine eklatant größere Leserschaft bedeutet, als 50.000 visitors oder über 100.000 PIs.

Für mich liegen Fool for Food oder Jans Küchenleben absolut auf Augenhöhe des Feinschmeckers. Ich verstehe überhaupt nicht, warum jemand mit diesem Vergleich ein mathematisches Problem haben sollte. Diese Größenordnung werden im kommenden Jahr weitere Genuss-Blogs erreichen, nicht nur Mega-Portale wie wein-plus oder chefkoch sind eine Konkurrenz zu den Magazinen.

Hier und hier wird  diskutiert

Kommentare (2)

  1. Michael Pleitgen am 03.12.2008
    Habe eine kleine Umfrage zum Thema \"print oder online\" aufgesetzt! Würde mich freuen wenn viele mit abstimmen. Hier gehts direkt zur Weinakademie Berlin und zur Abstimmung!

    http://2big.at/v7h

    Danke!

    Michael Pleitgen
  2. Michael reuter am 16.04.2009
    Weitere Informationen zum Thema Wein findet man jetzt sogar auf der Seite von http://www.das-anlegerportal.de/weine.htm

Neuen Kommentar schreiben