20. November 2016

Château d'Esclans & Paul Jaboulet Aîné Von der Provence an die Rhone

Und ein kurzer Abstecher ins Burgund: Ein Besuch auf Château d'Esclans, auf den Domaines Paul Jaboulet Aîné, auf Bonneau du Martray und Marchand-Grillot.

Nur eine gute halbe Auto-Stunde von Nizza entfernt, oben in der Provence-Alpes-Côte d'Azur bei La Motte, finden wir das legendäre Château d'Esclans. Traumhaft gelegen mit schönem Ferienhaus und Blick bis zur Cote d'Azur ganz am Ende des Panoramas. Hier gibt es einen der teuersten Rosé-Weine der Welt.

Château d'Esclans

2006 kam Sacha Lichine, Sohn des Bordeaux-Patriarchen Alexis Lichine und Herr über das Cru Classé-Château Prieuré-Lichine in Margaux, als weißer Ritter und weckte d'Esclans aus dem Dornröschenschlaf. Als Oenologen brachte er eine weitere Bordelaiser Größe mit: Patrick Léon, den früheren Winemaker von Château Lascombes und Chateau Mouton Rothschild.

Sacha Lichine möchte die besten Rosés der Welt machen. Die Voraussetzungen dafür sind erstklassig. Das Château verfügt über einen beachtlichen Bestand an 80 Jahre alten Grenache-Reben, kalk- und tonhaltige Böden und eine hochmodernde Ausstattung.

 Whispering Angel von Château d'Esclans

Erstklassig sind die eleganten Les Clans, der Whispering Angel, der Rock Angel und das absolute Highlight, der Garrus - eine wunderbare Kollektion von Rosés unter dem Motto: "It all started with a whisper, now it's time to rock!"

Weiter die Rhone hoch. Nachdem die Lese an der Rhône erfolgreich zu Ende gegangen ist, kann trotz anfänglicher Skepsis von einem perfekten Jahr gesprochen werden. Dank des milden Klimas im Winter und eines frostfreien Frühlings, herrschten optimale Wachstumsbedingungen. Vor allem die regenreiche Zeit im Frühjahr sorgte dafür, dass ausreichend Wasserreserven für den heißen Sommer gebildet werden konnten. Schon während der Lese war klar, was für eine gute Qualität der Trauben dieser Jahrgang hervorgebracht hat. Dazu Alain Aubert, Präsident von Côtes du Rhône Villages: "Wir hatten seit 35 Jahren nicht mehr so ein gutes Ergebnis".

Domaines Paul Jaboulet Aîné

Alle Rebsorten konnten zum optimalen Reifezeitpunkt gelesen werden. Die außergewöhnlich guten klimatischen Bedingungen sorgten dafür, dass vor allem bei Syrah und Grenache exzellente Resultate erzielt wurden. Geschmacks- und Farbintensität sind hervorragend, ebenso das Zucker-/ Säure-Verhältnis. Auch bei den später zu lesenden Rebsorten wie Mourvèdre und Carignan zeigt sich eine bemerkenswerte Konzentration mit elegantem Tannin.

Betoneier Domaines Paul Jaboulet Aîné

Nachgeprüft haben wir das auf den Domaines Paul Jaboulet Aîné mit zahlreichen Fassproben. Kellermeisterin Caroline Frey überzeugte vor allem mit dem Condrieu Les Cassines, mit der Jaboulet Biographie, dem gelungenen Organic und dem genialen Hermitage Blanc "Chevalier de Sterimberg".

Domaines Paul Jaboulet Aîné Hermitage Blanc "Chevalier de Sterimberg"

Eine Klasse für sich ist der Hermitage "LA CHAPELLE". Ein Mythos, der sich uns in den Jahrgängen 2013, 2012, 2006, 1988 und einem jugendlichen 1976 offenbarte. Was für eine Weinlegende!

Hermitage "LA CHAPELLE" Domaines Paul Jaboulet Aîné

Übrigens: Paul Jaboulet Ainé stellt gereifte Jahrgänge u.a. von "La Chapelle" für den Weinhändler CWD als "EX DOMAINE" zur Verfügung - das bedeutet, dass die Flaschen den bestmöglichen Reifezustand vorweisen.

Domaine Bonneau du Martray

Nach der Rhone einen kurzen Abstecher ins Burgund zur Domaine Bonneau du Martray, die einzige Domäne im ganzen Burgund, die nur Grands Crus herausbringt. Die beiden herrlichen Corton und Corton-Charlemagne, einer rot, einer weiß, mehr braucht es nicht!

Domaine Marchand-Grillot

Und hinterher zur Domaine Marchand-Grillot. Dort einen zauberhaften Geyrey-Chambertin En Creot, einen charmanten Petite Chapelle und eine überaus ausdruckstarken Champerrier Vigne Centenaire aus 2008 verkostet - die absolute Krönung.

Alle Weine sind bei CWD, dem Champagner- und Wein-Lieferant erhältlich

Nikolas Rechenberg La Chapelle Domaines Paul Jaboulet Aîné

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben