06. Februar 2016

Valentinstag-Menü in 30 Minuten zubereitet 4 Gänge Speed-Dating Menü

Valentinstag-Menü in 30 Minuten zubereitet, Rezept von Florian Semmler, Foto © Optimahl Catering Berlin

Rezept vom Berliner Koch Florian Semmler bei Optimahl Catering Berlin: Vier tolle Gänge, gezaubert in 30 Minuten.

Vier tolle Gänge, gezaubert in 30 Minuten, © Florian Semmler / Optimahl Catering Berlin

Aperitif: Prosecco zum Löffeln mit Liebesperlen und Beeren

Zutaten: (am Vortag schon vorbereiten)
- 1 Flasche Prosecco / Sekt / Champagner ja nach eigenem Geschmack
- 4 Blatt Gelantine
- 1 Espumaflasche (isi)
- 3-4 Espumakapseln
- 1 Packung Liebesperlen aus dem Supermarkt
- 3 Schalen Beeren nach Angebot (Brombeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren) TK Beeren gehen auch, diese aber unbedingt Zuckern über Nacht damit sie etwas süßer werden im Geschmack

Zubereitung:
- Gelantine einweichen
- 100 ml vom Prosecco in einem Topf erwärmen
- Gelantine ausdrücken und im warmen Prosecco unterrühren
- Aufgelöste Gelantine schnell unter den restlichen Prosecco rühren (Schneebesen)
- In die Espumaflasche umfüllen aber nur bis zur max. Markierung
- 2 Espumapatronen in die Flasche drehen
- Gut schütteln und für mindestens 3-4 Stunden in den Kühlschrank legen
- Vor dem Gebrauch erneut eine Patrone eindrehen und gut schütteln
- Vorher kurz über dem Waschbecken probieren ob die Konsistenz in Ordnung ist, gegebenenfalls noch eine Patrone eindrehen
- Beeren in ein Glas geben, Prosecco-Schaum aufsprühen, Liebesperlen drüber streuen, servieren

Vier tolle Gänge, gezaubert in 30 Minuten, © Florian Semmler / Optimahl Catering Berlin

Vorspeise: Basilikumeis mit Strauchtomaten, Büffelmozzarella, Balsamico Glace und Rucola

Zutaten:
- 4 reife Strauchtomaten (gerne auch schwarze Tomaten)
- 2 Stk. Büffelmozzarella (echter Mozzarella)
- 1 Packung Zitronensorbet 250 ml
- Basilikum frisch
- 1 Stk. Limette
- Balsamico Glace (cremiger Balsamico) 100ml
- 2 Bund Rucolasalat oder 1 Schale
- Grober Pfeffer, Meersalz, weißer Balsamico, gutes Olivenöl (kaltgepresst)

Zubereitung:
- Basilikum ca. 10 Blätter in feine Julienne schneiden und mit dem Sorbet vermengen, Abrieb von einer halben Limette einarbeiten und wieder in TK stellen
- Tomaten ohne Kerne in kleine Würfel schneiden, mit Salz, Pfeffer, Öl und weißen Balsamico abschmecken
- Rucola marinieren mit Öl und Salz, auf den Teller geben, Tomatensalat mittig anrichten
- Mozzarella in sechs Teile schneiden und um den Salat herum anrichten
- Das Eis als Nocke/Kugel auf den Tomatensalat anrichten, groben Pfeffer und eine Basilikumspitze darauf geben
- Balsamico Glace nach Belieben auftragen und servieren

Vier tolle Gänge, gezaubert in 30 Minuten, © Florian Semmler / Optimahl Catering Berlin

Hauptgang: Frische Pasta mit Limonenbutter, gebratenen Garnelen, grünen Spargel und roter Paprika

Zutaten:
- 500g frische Pasta aus dem Kühlregal nach eigenem Geschmack
- 500g Garnelen geschält 31/40 (in einem Sieb, damit das Tauwasser gleich abtropft, im Kühlschrank langsam auftauen über Nacht)
- 1 Limette (bereits vorhanden von der Vorspeise)
- 1 Bund ca. 500g grüner Spargel
- 1 rote Paprika
- 2-3 Zweige frischer Thymian
- 1 Zehe Knoblauch
- Olivenöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle
- 1 kleine Flasche Weißwein oder Sekt trocken

Zubereitung:
- Topf mit Wasser und Salz für die Pasta schon aufsetzten vor dem Zubereiten der Vorspeise, und auf halber Hitze laufen lassen bis wir es benötigen
- Garnelen trocken legen auf Papiertücher
- Spargelstangen um ca. 5-7 cm kürzen, danach schräg in 0,5 cm breite Scheiben schneiden bis ca. 1 cm unterhalb der Spargelspitze
- Die restliche Spitze der Länge nach halbieren oder vierteln
- Paprika vierteln, Kerne entfernen, oben und unten glatt schneiden und mit einem Sparschäler der Länge nach dünne Streifen runter schälen
- 2 Pfannen mit 25 - 30 cm Durchmesser mit Olivenöl erhitzen, währenddessen das gesalzte Wasser im Topf wieder zum Kochen bringen
- In die erste Pfanne Butter geben (Achtung, nicht zu heiß werden lassen, sonst verbrennt diese), den grünen Spargel hineingeben, mit Salz und Pfeffer würzen und unter gelegentlichem Rühren in der Butter garen, kurz vorher die Pasta ins kochende Salzwasser geben
- bei frischer Pasta sollten die Nudeln max. 3-5 Minuten benötigen bis diese fertig sind,
- Pasta abgießen und kurz abspülen (mit kaltem Wasser, stoppt den Garprozess) etwas Olivenöl darüber träufeln (verhindert das Kleben) und kurz schwenken
- In die zweite heiße Pfanne die Garnelen geben und jeweils 30 Sekunden auf jeder Seite anbraten, Pfanne vom Herd ziehen, Knoblauchzehe mit Schale andrücken hinzugeben, Butter, Salz, Pfeffer, Thymian ebenfalls hinzugeben, in der schaumigen Butter fertig braten (max. 2 min), danach vom Herd nehmen
- Währenddessen den Spargel mit dem Sekt oder Wein ablöschen (150 - 200 ml)
- Ein halbes Stück Butter kleingewürfelt hinzugeben und den Fond unter Rühren binden bis sich eine sämige Flüssigkeit bildet (darf nicht mehr kochen) - Abrieb der anderen Limettenhälfte zum Spargel geben, Saft von der ganzen Limette hineinpressen, umrühren und mit dem restlichen Wein / Sekt, Salz und Pfeffer abschmecken
- Die gehobelte Paprika und die noch heiße Pasta in die Pfanne mit der Limonenbutter geben und die Nudeln durchschwenken, damit sich das Gemüse und die Butter gut verteilen
- Garnelen hinzugeben und alles noch einmal gut erhitzen (schwenken oder vorsichtig rühren)
- Pasta anrichten und servieren, ev. mit restlichen Rucola mariniert mit Olivenöl und Salz mariniert

Vier tolle Gänge, gezaubert in 30 Minuten, © Florian Semmler / Optimahl Catering Berlin

Dessert: Schokoladenfondue mit exotischen Früchten und Beeren

Das Dessert sollten Sie als erstes zubereiten, damit die Schokolade auch rechtzeitig flüssig ist. Obst und den Rest kann man teils schon am Vortag vorbereiten, dann muss man es nur noch hinstellen und hat kein Stress. Benötigt wird eine Metall- oder Glasschüssel, die genau auf einen Topf passt, so dass noch genügend Platz ist, um Wasser zu erhitzen. So bleibt die Schokolade schön flüssig.

Zutaten:
- 1 kg Zartbitterschokolade oder farbige Schokolade (goldene Schokolade schaut super aus und macht optisch am meisten her)
- 200 ml Sahne
- 100 mal Baileys
- Restliche Beeren vom Prosecco
- Verschiedene Früchte nach eigenem Geschmack und Verfügbarkeit
- Kekse, Hippen, kleine Kuchenstücken - einfach alles, was man in Schokolade tauchen möchte

Zubereitung:
- Topf mit Wasser und Schüssel aufsetzten
- Schokolade klein hacken und in der Schüssel schmelzen
- Heiße Sahne hinzugeben und glatt rühren
- Baileys unterrühren
- Obst schneiden und anrichten
- Alle anderen Zutaten ebenfalls anrichten

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben