19. April 2011

Leonard Cernko wird Küchenchef im Hotel Adlon Berlin

fotos-adlon-kempinski

Neuer Coup von Adlon Kempinski Direktor Oliver Eller. Wie das Adlon bestätigte, löst Leonard Cernko zum 1. Mai Küchendirektor Oliver Baader ab

Leonard Cernko gilt als einer der besten Küchenchefs in Österreich, seine Stationen waren laut Captain Cork Toni Mörwald und Reinhard Gerer vom Wiener Korso.

Seine wichtigste Station war aber die Residenz Heinz Winkler in Aschau, Winkler holte ihn später als seinen Küchenchef ins Restaurant Jeroboam ins Ritz Carlton in Moskau.

Dort hatte ich 2006 das Vergnügen zusammen mit Eller, der damals GM des Hotels war, das Menü von Winkler/Cernko zu genießen: Ganz große Küche und locker 2-3 Sterne wert. Wäre Moskau im Michelin-Führer Main Cities of Europe enthalten, hätte das Restaurant die Küchen der Metropole angeführt.

Damit positioniert sich das Adlon in einer vielversprechenden Ausgangslage, um im Berliner Gourmet-Niveau an Christian Lohse (Hotel Regent, 2 Sterne) und Pierre Gagnaire (3 Sterne) anzuschließen - Gagnaire wird ein Restaurant im künftigen Waldorf Astoria Ende des Jahres oder Anfang 2012 eröffnen.

Leonard Cernko soll neue Impulse für das Gourmetrestaurant Lorenz Adlon geben, wo weiterhin Hendrik Otto (1 Stern) kochen wird. Im Quarre bleibt Sebastian Völz Küchenchef - und das Restaurant mit Blick auf die Quadriga bekommt eine teure und aufwändige Modernisierung spendiert.

Kommentare (2)

  1. Tom Laberer vor
    Moechte sehr gerne auf Ihrer mailing liste dabei sein. Besten Dank.
  2. Heinrich Zehetner vor
    Hervorragend ! Freue mich schon sehr auf Leonhard Cernko. Tolle Karriere für den jungen Mann !

Neuen Kommentar schreiben