06. November 2008

Montelena-Verkauf an Cos d'Estournel geplatzt

Napa-Ikone Chateau Montelena sollte an das Bordeaux Gut Cos d'Estournel verkauft werden. Nach Angaben von Montelena ist der Verkauf jetzt geplatzt.

Beide Parteien konnten sich, anscheinend im Zusammenhang mit der amerikanischen Finanz-Krise, im vorgegebenen Zeitrahmen nicht auf einen Preis einigen, der Vertrag zwischen Montelena und Investor und Cos-Besitzer Michel Reybier wurde nicht erfüllt.

Montelena steht nun nicht mehr zum Verkauf, die Besitzerfamilie sucht nach anderen Möglichkeiten das berühmte Gut, dessen Wein beim legendären Pariser Tasting von Steven Spurrier 1976 die Bordeaux-Güter brüskierte, weiterzuführen.

Die Hintergründe im San Francisco Chronicle

Hier zur ursprünglichen Verkaufsmeldung im Juli.

Niko meint: Vorstellbar wäre, das der Investor aufgrund der US-Finanz-Krise versuchte, den Einkaufspreis zu drücken. Oder vielleicht wollten die Amerikaner nun eine höhere Summe. Das sind reine Spekulationen. Reybier hat sich bisher nicht zum Platzen des Deals geäußert. 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben