03. Mai 2012

Ornellaia goes Hong Kong

Ornellaia 2009 Vendemmia d'Artista: Sothebys erzielt 144.500 Euro für Etiketten des chinesischen Künstlers Zhang Huan

Rekorderlös der Benefizauktion, die in Hong Kong im prestigeträchtigen Hotel Mandarin Oriental zu Ende ging. Protagonisten der Versteigerung waren die besonderen Flaschen des Ornellaia, eines der weltweit berühmtesten italienischen Weine, deren Etiketten vom namhaften chinesischen Künstler Zhang Huan für das Projekt Ornellaia 2009 Vendemmia d'Artista L'Equilibrio geschaffen wurden.

________________________________________________________

Kunst- und Weinliebhaber und Sammler haben sich gegenseitig überboten, um den Zuschlag für die außergewöhnlichen Lose zu erhalten, die von Robert Sleigh, Direktor der Weinabteilung von Sotheby's Asien, versteigert wurden. Die Auktion endete mit einem Rekorderlös von 144.500 Euro (60.000 Euro für die 10 Imperialflaschen), der komplett an die Vereinigung H2 Foundation for Arts and Education gehen wird.

Die Künstlerlese feiert in diesem Jahr die Ausgewogenheit des Ornellaia-Jahrgangs 2009. Interpretiert wird der ausgewogene Charakter vom Künstler Zhang Huan, der sich für das Projekt von Konfuzius inspirieren ließ, dem berühmten chinesischen Philosophen aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. Das Kunstwerk mit dem Titel Questioning Confucius, eine Darstellung des chinesischen Meisters in Form einer Edelstahlskulptur, wurde in der Mitte des Innenhofs der Kellerei installiert. Kuratoren der Ornellaia Vendemmia sind Maria Alicata und Bartolomeo Pietromarchi.

"Konfuzius denkt, dass die Menschen ihre Mitte finden sollten und ihren Weg fortsetzen sollten anstatt die natürliche Ordnung der Dinge zu stören und sich außerhalb des vorgezeichneten Weges zu bewegen. Übertreibung ist falsch", sagt der Künstler Zhang Huan und fährt fort: "diejenigen, die übertreiben, werden in Disharmonie leben. Deshalb lehrt uns die Theorie der Harmonie zwischen Mensch und Natur, letztere und das Universum zu respektieren, um somit eine Welt im Gleichgewicht zu schaffen, in der wir miteinander in Frieden glücklich leben können."

Mehr: Ornellaia 2008 von Rebecca Horn

"Wir haben heute so viele Probleme, deshalb sollten wir die Aussagen von Konfuzius wieder von neuem beachten. Sind wir glücklich mit der Lebensart der modernen Gesellschaft? Welchen Sinn geben wir unserem Leben? Verlangen wir nicht zu viel von der Erde? Und welchen enormen Preis werden wir dafür zahlen? Angesichts all dieser Fragen habe ich mich gefragt: welche Fragen würden wir ihm stellen und welche wunderbaren Antworten hätte er uns geben können, wenn Konfuzius heute lebte?"

Der Künstler hat für eine limitierte Serie großformatiger Flaschen die Etiketten in enger Anlehnung an das Kunstwerk gestaltet. Die Etiketten der 100 Doppelmagnums (3 Liter) ziert das Gesicht des Philosophen und darüberhinaus ein Satz, der sich auf die Suche nach der Weisheit und deren Erreichbarkeit mit dem Alter bezieht. Die 10 Imperialflaschen (6 Liter) sind gestaltet als eine Serie mit der Erscheinung von Konfuzius in fortschreitendem Alter und einem Satz, der Bezug nimmt auf die mit zunehmendem Alter gereifte Weisheit. Die einzige Salmanazar (9 Liter) ist geschmückt mit einer kostbaren ovalen Edelstahlskulptur, in die das Portrait des Philosophen eingraviert ist.

Unter der Leitung von Sotheby's standen im Mandarin Oriental in Hong Kong im Rahmen eines Galadinners 21 der insgesamt 111 Sammlerflaschen der Ornellaia 2009 Vendemmia d'Artista L'Equilibrio zur Versteigerung an. Der Nettoerlös der Auktion geht an die Stiftung H2 Foundatin for Arts and Education - Luo Zhongli Scholarship.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben