19. Juni 2017

Villa René Lalique Klein & Stradner

Paul Stradner Foto: Bragard/Villa René Lalique

Jean-­Georges Klein und Paul Stradner: Zwei Sterneköche auf der Jagd nach dem 3. Stern für die Villa René Lalique.

Jérôme Schilling, der seit zwei Jahren an der Seite von Jean-­Georges Klein als Chef-­Exécutif fungierte, wendet sich auf Wunsch von Silvio Denz, dem Präsidenten von Lalique, und David Bolzan, Generaldirektor der Vignobles Silvio Denz, einem neuen, spannenden Projekt zu: Er übernimmt in Bommes die Leitung der Küche im künftigen Hotel-­Restaurant von Château Lafaurie-­Peyraguey (Sauternes, Premier Grand Cru Classé seit 1855).

Villa René Lalique | Klein & Stradner

Die Eröffnung dieses exklusiven Lalique-­Hauses mit gehobener Küche ist für das Frühjahr 2018 vorgesehen. Silvio Denz wird sein neues Projekt am 19. Juni 2017 anlässlich der Vinexpo Bordeaux präsentieren.

Paul Stradner Foto: Bragard/Villa René Lalique

Dass Paul Stradner sich der Villa René Lalique bzw. Jean-­Georges Klein anschliesst, ist kein Zufall, sondern die logische Folge einer langjährigen, erfolgreichen Zusammenarbeit. Die beiden Spitzenköche stehen sich auf kulinarischer und menschlicher Ebene nahe. Denn bevor Paul Stradner im Jahr 2012 die Führung in der Küche des Brenners Park-­Hotels übernahm, wirkte er für Jean-­Georges Klein im Drei-­Sterne-­Restaurant L'Arnsbourg in Baerenthal (Frankreich).

Seine Ausbildung absolvierte er in weltbekannten Restaurants - so in der Schwarzwaldstube des Hotels Traube Tonbach in Baiersbronn (3 Michelin-­Sterne) oder im Cerf in Marlenheim (damals 2 Michelin-­Sterne). Bereits zu jener Zeit wurde Jean-­Georges Klein auf ihn aufmerksam.

Während der fünf Jahre an der Spitze der Küche im Brenners Park-­Restaurant vermochte Paul Stradner in Anlehnung an die grossartigen Klassiker seiner Jugend und mit einer innovativen Note seinen eigenen Stil zu entwickeln. Sein überragendes Talent brachte ihm in Baden-­Baden nach wenigen Monaten auch bereits zwei Michelin-­Sterne ein. Paul Stradner gehört somit zu den jüngsten Küchenchefs, die diese Auszeichnung in Deutschland entgegennehmen durften. Im Jahr 2016 kommt Stradner auch bei Gault & Millau zu Ehren: Das Brenners Park-­Restaurant erhält 18 Punkte und Paul Stradner wird zum "aufsteigenden Stern" in Deutschland.

Die Entscheidung für die neue Zusammenarbeit erfolgte nicht nur auf Grund einer offensichtlich stimmigen Chemie, sondern auch in der Absicht, Stil und kulinarische Überzeugungen zu vereinen.

Villa René Lalique | Klein & Stradner

"Paul gehört zu dieser jungen Generation, die nicht zögert, sich selbst zu hinterfragen und da ein Wagnis einzugehen, wo andere das Ewiggleiche fortführen. Er will überraschen, das ist seine Devise, und zwar mit einer Küche, die den Gaumen kitzelt und Gewohnheiten umstösst, wobei er aber stets den Respekt vor dem Stil seiner Meister wahrt," sagte Jean-­Georges Klein.

Der Wechsel an der Spitze des Restaurants der Villa René Lalique ist Ausdruck eines neuen Anspruchs: Das Restaurant und Jean-­Georges Klein wollen mit der Verstärkung durch einen zweiten Sternekoch das Niveau des Hauses weiter anheben. Nur ganz oben ist hoch genug für die beiden Künstler des Geschmacks, die gemeinsam die Zukunft des Restaurants in der Villa René Lalique bestimmen wollen.

Mehr: Der Zirkel der Michelin Sterneköche

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben