REISE
02. September 2009

All-inclusive jetzt auch als Flussreise

Transocean bietet seine erste All-inclusive-Flussreise

Im Jahr 2010 bietet Transocean Tours erstmals «All-inclusive»-Reisen auf einem Flussschiff an. Die «Bellevue» ist dabei zu fünftägigen Reisen auf dem Rhein unterwegs - allerdings erst in der Nebensaison ab Anfang November. Wie das Unternehmen in Bremen zur Vorstellung des neuen Jahresprogramms mitteilte, schließt das «All-inclusive»-Paket für die Gäste dabei neben den Mahlzeiten auch das Bier an Bord sowie Weine und verschiedene andere Getränke ein.

Das neue Transocean-Flussprogramm umfasst Reisen mit sieben Schiffen. Darunter sind auch zwei Neuzugänge: In Russland ersetzt die 1989 gebaute und zuletzt 2005 überholte «Anastasia» die ältere «Griboedov» bei ihren Fahrten zwischen Moskau und St. Petersburg. Und auf der Donau und auf dem Rhein setzt Transocean unter dem Namen «Bellavista» die bisherige «Viking Burgundy» ein. Bis zur Saison 2010 wird das Schiff am Bug um 1,50 Meter auf dann 110 Meter verkürzt. Dadurch kann die «Bellavista» auf dem Rhein bis Basel fahren.    

Insgesamt haben die Transocean-Passagiere 138 Fluss-Kreuzfahrten zur Auswahl. Dabei hat die Donau mit 43 Abfahrten in Passau nicht mehr den größten Anteil. Das wichtigste Fahrtgebiet sind stattdessen diesmal Rhein, Main und Mosel mit 61 Tourstarts in Düsseldorf. dpa