RESTAURANTS
11. Oktober 2015

Andreas Caminada Igniv öffnet im Dezember

Fotos: Grand Resort Bad Ragaz

Andreas Caminada eröffnet am 16. Dezember 2015 sein neues Restaurant «Igniv» im Grand Resort Bad Ragaz.

Im neuen Restaurant wird ein ganz anderes Gastronomiekonzept erlebbar gemacht, als man es von Caminadas bisheriger Wirkungsstätte, dem Schloss Schauenstein in Fürstenau, kennt. Dem Ganzen liegt der Gedanke des Teilens zugrunde: auf sehr hohem kulinarischem Niveau essen, teilen und dabei das Soziale, das Miteinander fördern. «Wir wollen die Menschen zusammen an den Tisch bringen – bewusst gemeinsam essen, sich dabei austauschen, diskutieren und auch mal wieder die gleichen Gerichte und Speisen geniessen», sagte der Spitzenkoch. Dem geteilten kulinarischen Erlebnis entsprechend, gestaltet sich auch die Speisekarte, deren Menüs aus 14 oder 18 Gerichtskomponenten kreiert sind.

Neue Impulse setzen

Auch der Name ist neu. Aus dem bisherigen Restaurant «Äbtestube» wird «Igniv». «Igniv», zu Deutsch «Nest», ist der perfekte Name für das Konzept. Er ist Sinnbild für Wohlfühlmomente mit der Familie, mit Freunden oder einfach guttuenden Menschen jeglicher Altersklasse. Dieses Konzept findet auch bei Peter P. Tschirky, CEO des Grand Resort Bad Ragaz (Foto li.), grossen Anklang: «Das neue Restaurantkonzept ist zweifellos attraktiv für Jung und Alt und setzt neue Impulse. In unserem Haus vereinen wir drei Generationen – Grosseltern, Eltern und Kinder – unter einem Dach. Deshalb ist das Restaurant auch am Sonntagmittag geöffnet, dem Familientag.»

Passion, ein guter Gastgeber zu sein

Der 3-Sterne-Koch ist ein Perfektionist, der nichts dem Zufall überlässt. Da er selbst weiterhin im Schloss Schauenstein am Herd stehen wird, hat er das Team für sein Restaurant «Igniv» persönlich und mit grösster Sorgfalt rekrutiert: Küchenchef wird Silvio Germann – der langjährige Mitarbeiter wurde von Andreas Caminada intensiv auf seine neue Rolle vorbereitet und lernte in den letzten Jahren bis ins kleinste Detail, was es heisst, auf höchstem Niveau zu kochen und die DNA des Bündners auf den Teller zu bringen. Chef de Service bleibt Sommelier Francesco Benvenuto, der bereits in der Äbtestube in dieser Funktion tätig war. Auch alle anderen Mitarbeiter des «Igniv» wurden von Caminada und seinem Team auf Schloss Schauenstein auf ihre neue Aufgabe vorbereitet.