Genussgipfel Österreich
17. August 2018

Anna und Manuel Hofmarcher im Schlosskeller Aus für Wirtshaus ANNA

Anna und Manuel Hofmarcher im Seggauer Schlosskeller | Aus für Wirtshaus ANNA

Es ist ein erfreuliches Ereignis, wegen dem sich Anna und Manuel Hofmarcher entschlossen haben, ihr Wirtshaus „ANNA im Seggauer Schlosskeller“ mit 31. August zu schließen. „Wir werden Eltern“, freut sich das Wirte-Ehepaar.

Letzter Öffnungstag ist der 31. August. Für Haubenkoch Manuel Hofmarcher geht es anschließend nach Vorarlberg. "Allerdings ist das auch der Grund, warum wir unser Wirtshaus nun schweren Herzens zusperren. So einen Betrieb wie hier kann man gerade noch zu zweit als Paar führen, fällt einer aus, wird es eng. Der Personalmangel in der Gastro ist gerade in der Region enorm. Wir suchen praktisch von Beginn an Personal sowohl für Küche als auch für Service", sagt Manuel Hofmarcher.

Anna und Manuel Hofmarcher im Seggauer Schlosskeller | Aus für Wirtshaus ANNA

Dass nun bereits mit Ende August die Pforten geschlossen werden, hat mit einem überraschenden Angebot zu tun. Hofmarcher wechselt mit September in den Walliserhof nach Brand, wo er als Küchenchef sowohl für das Designhotel wie auch für das Restaurant tätig sein wird. Seine Anna folgt ihm nach Vorarlberg. "Wir wären gerne noch den Herbst in der Südsteiermark geblieben. Dass nun alles so schnell geht, kommt auch für uns überraschend."

Anna und Manuel Hofmarcher haben den "Seggauer Schlosskeller" mit Mai 2017 übernommen. Die bodenständige Wirtshausküche war dem "Gault&Millau" jüngst sogar eine Haube wert. "Wir wollen uns bei allen Gästen bedanken, die uns durch diese schöne Zeit begleitet haben", so Anna und Manuel Hofmarcher. www.dasanna.at