23. Juli 2010

Apfel & Traubensecco von Raumland

Alkoholfreier Apfel-Secco statt Sekt: Bacchus ist nicht einfach nur ein römischer Weingott, welcher für Fruchtbarkeit und Extase steht, sondern nach ihm wurde auch eine Kreuzung aus den Rebsorten Silvaner, Riesling und Müller Thurgau benannt

Fruchtig und frühreif ist diese Traubenart, welche hohe Erträge einbringt, aber Qualitativ für den reinen Weinausbau nicht zur Debatte steht.

Volker Raumland - einer der besten Sekthersteller Deutschlands - macht aus dieser Rebsorte "eine Begegnung der etwas anderen Art". Mit prickelnden Aromen von überreifen Pfirsichen und Aprikosen und einem Hauch Muskatnuss ist ihm ein wahnsinnig guter alkoholfreier Secco gelungen. Die Produktion ist nicht ganz einfach, denn wie bei vielen Weinen wird die Bacchustraube sehr früh am Tag geerntet und das saisonale Zeitfenster dafür ist ziemlich kurz.

Aus dem Reifegrad der Trauben, der Traubensüße und Fruchtsäure versucht die Familie Raumland eine Balance und Harmonie zu erstellen. Deshalb ist eine schnelle Verarbeitung des Lesegutes unumgänglich um die Aromen zu erhalten und eine Gärung zu verhindern.

Im Gegensatz zu den Produkten der Saftindustrie, die ihre Produkte aus Konzentrat herstellen oder die Säfte heiß abfüllen und dadurch Vitamine, Mineralstoffe und natürliche Aromen verloren gehen, wird bei Raumlands der Traubenmost mit Kohlensäure versetzt und im kaltsterilen Verfahren auf die Flaschen gefüllt.

Für den Apfelsecco kommen die besten Apfelsorten, wie z. B. der Cox Orange, in die Verarbeitung. Diese müssen jedoch zugekauft werden und kommen somit von einem Lieferanten aus dem Hochschwarzwald. Die Äpfel können dort sehr lange reifen und produzieren bei dem etwas kälteren Klima im Schwarzwald sehr schöne Aromen und Düfte. Um diese beizubehalten wird die gleiche schonende Methode wie beim Traubensecco angewandt.

Fazit: Eisgekühlt eine perfekte Alternative wenn man einen Abend ohne Alkohol genießen möchte. Die Seccos sind in weißen Sektflaschen abgefüllt und mit einem neutralen Raumland-Etikett versehen, so dass der Genuss auch schon beim Ausschänken anfängt.

Na dann prost!

Jan-Göran Barth

www.jan-goeran-barth.de