Automobil
01. Dezember 2018

Audi Der neue Q3

Der neue Audi Q3 ist ein Familien-SUV mit großen Allround-Talenten.

Der neue Audi Q3 tritt deutlich sportlicher auf als sein Vorgänger. Dafür stehen sowohl der markante Singleframe im Oktagon-Design, den vertikale Stege gliedern, als auch die großen Lufteinlässe. Sie kennzeichnen die maskuline Front, an der sich Licht und Schatten ein intensives Spiel liefern.

Audi | Der neue Q3

Die schmalen Scheinwerfer verlaufen nach innen keilförmig. Audi liefert sie in drei Ausführungen bis zur Matrix LED-Technologie, bei der das adaptive Fernlicht die Straße intelligent geregelt ausleuchtet.Die Seitenansicht verdeutlicht die Balance des Exterieurdesigns mit der symmetrischen Leuchtengrafik von Scheinwerfern und Rückleuchten. Die Schulterlinie verbindet sie formal und sorgt mit starken Muskeln über den Radhäusern für einen athletischen Gesamteindruck. Die Konturen zitieren die quattro-Genetik von Audi und lassen den SUV noch breiter wirken; farbig abgesetzte Radlaufblenden betonen den Offroad-Look. Unterstützt von einem langen Dachkantenspoiler, der die Heckscheibe zudem seitlich flankiert, verleihen die stark geneigten D-Säulen der Linienführung auch optisch einen Vorwärtsdrang.

Fahrerorientiert und sportlich: das Interieur

Straffe Linien, dreidimensional gestaltete Elemente – der Innenraum setzt das Design des Exterieurs fort und weist viele Anklänge an die Oberklasse-Modelle der Marke auf. Die Architektur harmoniert perfekt mit dem neuen Bedienkonzept. Sein zentrales Element ist das MMI touch-Display, das eine schwarz-hochglänzende Blende in Glasoptik umgibt. Es ist gemeinsam mit der darunter liegenden Bedieneinheit für die Klimaanlage um 10 Grad zum Fahrer geneigt. Alle Anzeigen, Tasten und Regler sind ergonomisch platziert. Die komfortablen Sitze bieten eine sportliche Position, das Lenkrad steht entsprechend steil.

Großzügig und variabel: das Raumkonzept

Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist der neue Audi Q3 in fast allen Dimensionen gewachsen. Er ist 4.484 Millimeter lang, 1.849 Millimeter breit (mit 17- und 18-Zoll-Rädern) und ohne Dachantenne 1.585 Millimeter hoch (mit Antenne 1.616 Millimeter). Sein um 77 Millimeter gestreckter Radstand sorgt für ein großzügiges Raumangebot, das zugleich hochvariabel ist: Die Rückbank lässt sich serienmäßig um 150 Millimeter längs verschieben. Ihre dreifach geteilten Lehnen im Verhältnis 40:20:40 sind in sieben Stufen neigungsverstellbar. Je nach Position von Rückbank und Lehnen reicht das Volumen des Gepäckraums von 530 bis 1.525 Liter. Der Ladeboden lässt sich in bis zu drei Niveaus variieren und die Hutablage unter ihm verstauen, wenn sie nicht gebraucht wird. Optional gibt es eine elektrische Heckklappe, die sich auch per Fuß-Geste öffnen und schließen lässt.

Digitale Welt: Bedienung und Anzeigen

Das Bedien- und Anzeigekonzept des SUV präsentiert sich von Grund auf neu – Audi hat die analogen Instrumente abgeschafft. Schon bei der Serienausstattung ist ein digitales Kombiinstrument mit 10,25 Zoll Diagonale an Bord, das der Fahrer per Multifunktions-lenkrad bedient. Bei der Top-Ausstattung MMI Navigation plus erscheinen die Anzeigen im Audi virtual cockpit, das viele zusätzliche Funktionen bietet. Dazu gibt es ein 10,1 Zoll-Touch-Display mittig in der Instrumententafel. Auf Wunsch erhält der Fahrer das größere Audi virtual cockpit plus mit drei unterschiedlichen Ansichten, darunter eine neue, besonders sportliche Darstellung. Ergänzt wird das intuitive Bedienkonzept mit der flachen Menüstruktur von der natürlich-sprachlichen Steuerung. Sie versteht auch freie Formulierungen. Bei Bedarf stellt der clevere Dialogmanager Rückfragen, erlaubt Korrekturen, bietet Auswahlmöglichkeiten und akzeptiert, wenn man ihm ins Wort fällt. Optional greift die Sprachbedienung zur Beantwortung sowohl auf onboard abgelegte Informationen als auch auf das detaillierte Wissen in der Cloud zurück.

Intelligent vernetzt: Infotainment und Audi connect

Das Top-Infotainmentsystem im Audi Q3 bietet technisch die gleichen Funktionen wie in den oberen Segmenten. Sein Datenübertragungsmodul unterstützt den Standard LTE Advanced und integriert einen WLAN-Hotspot für die mobilen Endgeräte der Passagiere. Die Navigation erkennt die Vorlieben des Fahrers auf Basis der gefahrenen Strecken und kann ihm so passende Routenvorschläge machen. Mit den Verkehrsinformationen online, der Point-of-Interests-Suche sowie Angaben zu Parkplätzen und Tankstellen, die direkt in der Navigationskarte erscheinen, ergänzt das Portfolio von Audi connect die Zielführung auf ideale Weise. Für Prognosen zur Parkplatzverfügbarkeit entlang von Straßen sowie Informationen zu Gefahrenstellen und aktuellen Geschwindigkeitsgeboten nutzt der Audi Q3 die Schwarmintelligenz der Audi-Flotte.

Audi erweitert das Motorenangebot für den Audi Q3 um einen 2.0 TFSI in zwei Leistungsstufen und zwei weitere Versionen des 2.0 TDI. Damit stehen für den kompakten Familien-SUV ab sofort sieben Motor-/Getriebevarianten zur Wahl. Für zusätzliche Traktion, Stabilität und Fahrdynamik sorgt der permanente Allradantrieb quattro. Der Preis für den neuen Audi Q3 startet in Deutschland bei 33.700 Euro.