10. Januar 2015

Aus dem Horcherland Klassentreffen

Die Aufhorcher Geschichten von Herbert Beltle zum Neuen Jahr aus dem Aigner, Alten Zollhaus und der Rotisserie Weingrün

Wir starten gleich mit einem Highlight ins neue Jahr: Der Aids Gala. In der frisch sanierten Deutschen Oper bekommen die Gäste der Aids Gala unseren Riesling von Horcher ins Glas und dürfen sich unseren Horcher Sekt als Geschenk mit nach Hause nehmen. Die Horcher Weine haben es übrigens bis in die Kollektionen des Jahres geschafft - das nenne ich doch einen gelungenen Start,

Ihr Herbert Beltle

 

Horcher und Stiegler am 16. Januar in der Rotisserie Weingrün

Die beiden Weingüter Horcher (Kallstadt/Pfalz) und Stigler (Ihringen/Kaiserstuhl) laden zum vinilen Gipfeltreffen ein und werfen den Flammenwandgrill an. Darauf brutzeln kulinarische Klassiker, wie das Paderborner Masthuhn, Spareribs und Entrecôte. Ein weißer sowie ein rosé Winzersekt leiten das grillige Vergnügen ein und bilden den Aperitif. Darauf folgen drei exklusive Vorspeisen, die von zwei weiteren ausgesuchten Weinen begleitet werden. Drei aufregend anders zubereitete Grill-Kreationen mit zwei tiefrot funkelnden Rotweinen werden der Höhepunkt des Weingüter-Königstreffen. Den süßen Abschluss begleiten zwei verschiedene Süßweine.

Preis pro Person: 65 Euro für Speisen, Wein, Wasser und Kaffee. Anmeldung bitte in der Rotisserie Weingrün, Tel. 206 21 900 oder in der Zentrale unter Tel. 203 75 1850

Save the date: Das Klassentreffen zur eat berlin

Hier haben sie alle die Herdbank gedrückt und/oder den Kochlöffel geschwungen: Marco Müller (Weinbar Rutz), Stefan Garkisch (Restaurant Bieberbau), Björn Swanson ( Restaurant Esszimmer) und Andreas Klitsch (Aigner Gendarmenmarkt) treffen im Alten Zollhaus an ihren Ursprüngen auf Günter Beyer zu einem "kulinarischen Klasse Treffen".

Mittwoch , 25. Februar 2015 - Beginn 19 Uhr

Ein Gang ein Koch und für die Weinbegleitung sorgen das Weingut Horcher und die beiden befreundeten Pfälzer Winzer Axel Neiss und Philipp Kuhn.

Preis pro Person: 99 Euro für Speis' und Trank (Wein, Wasser und Kaffee). Die Anmeldung können Sie in unserer Reservierungs- zentrale tätigen, Tel. 203 75 1850 oder im Zollhaus: 692 33 00.

Das Rezept: Aigner's Blutwursttörtchen

Zutaten für 4 Personen:

Pfannkuchenteig: 250g Mehl 3 Eier 0,5l Milch 1 Prise Salz 2 El Zucker ½ Bund Schnittlauch

Für die Farce: 200g mageres Kalbfleisch frei von Sehnen 1 Ring geräucherte Thüringer Bauern-Blutwurst 1 Ei, 1 Zweig gezupfter Thymian 200ml Sahne Salz, Pfeffer

Mehl in eine Schüssel sieben, Eier und Milch nach und nach dazu rühren, mit einer Prise Salz, Zucker zu einem dünnen, glatten Teig verrühren. Mit etwas Fett in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten ausbacken. Für die Farce das Kalbfleisch klein würfeln und im Tiefkühler anfrieren. Im Küchenmixer zusammen mit dem Ei, Thymian, Salz und Pfeffer mixen.

Während des Mixens langsam die flüssige Sahne zugeben. Wichtig: Die Masse sollte nicht zu warm werden, da sie sonst ausflockt. Am Ende sollte die Masse zäh reißend vom Löffel tropfen und glänzen. Die Thüringer Räucher-Blutwurst in kleine Würfel schneiden und mit der Kalbfleischfarce vermengen. Die Blutwurst-Farcemasse zusammen mit den Pfannkuchen in eine runde Auflaufform schichten. Mit einem Pfannkuchen beginnen, ca.1cm Masse auftragen und die nächste Schicht Pfannkuchen darauf geben. So fortfahren, bis keine Masse mehr übrig ist.

Die letzte Schicht sollte ein Pfannkuchen sein. Die Form abdecken und im Ofen bei 90 Grad ca. 45 Minuten stocken lassen. Ein Tortenstück herausschneiden und mit einem Tupfer warmem Kartoffelpüree und gerösteten Zwiebeln dekorieren. Dazu passt hervorragend ein Salat aus säuerlichen Äpfeln und roten Zwiebeln.

Guten Appetit, Ihr Andreas Klitsch (Aigner Gendarmenmarkt)