01. Juni 2007

Badia a Coltibuono

Vor 1000 Jahren gründeten die Mönche von Vallombrosa Badia a Coltibuono, die ?Abtei der guten Ernte? als einen Ort der Ruhe und Besinnung. Im 15. Jahrhundert erlebte Coltibuono nochmals einen wirtschaftlichen Aufschwung und gelangte unter der Schutzherrschaft von Lorenzo de? Medici zu Wohlstand und Blüte. Die heutige Herrin über Coltibuono ist Lorenza de? Medici, sie schrieb 30 Kochbücher mit Rezepten aus der Toskana. Ihre Tochter Emanuela Stucchi Prinetti kümmert sich hingebungsvoll um das Marketing.

 

Zu den Weinen:

 

1: Chianti Classico 05: schöne Nase, Rauch und Kirsche und Würze, fließt über den Gaumen 86-88

 

2. Riserva 01: dicht, konzentriert, Kirsche mit Bitterschokolade verwoben, die Trinkreife beginnt, weiche Tannine, Würze, typische Amarone-Aromen und der Touch der Toskana, so muss Chianti schmecken, 89-90

 

3. Cultus Boni 03: reiner Sangiovese, Dichte, satte Würze, und Kirsche, konzentriert, schwarze Beeren, auf den ersten Blick nicht unbedingt Toskana, erst auf den zweiten Schluck, elegantes Monster, Alkohol und Holz sind aber perfekt eingebunden, mineralisch fein trotz 15 Prozent, Niko mag solche Weine 93/94+

 

www.coltibuono.com

 

Grüße, Niko (aus 2006)