Hotels
06. Juli 2010

Barda neuer Küchendirektor im Hotel Adlon Kempinski

copyright kempinski

Die Küche des Hotel Adlon Kempinski Berlin wird nun von Küchendirektor Oliver Barda geleitet. Der Gourmetkoch kommt direkt aus der Schweiz an das Brandenburger Tor

Vor seinem Ruf ins Adlon war der 38-Jährige in dem eleganten Carlton Hotel St. Moritz als Executive Chef tätig. In der Zeit von 2006 bis 2009 leitete Oliver Barda als Executive Chef die Küche des Kempinski Grand Hotel des Bains in St. Moritz und verwöhnte dort die anspruchsvollen Gäste in vier Restaurants mit außergewöhnlichen Kreationen.

Zu seinen Karrierestationen zählten bereits einige Kempinski Hotels wie das Kempinski Hotel Bristol in Berlin, das Grand Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg sowie das Hotel Schloss Reinhartshausen Kempinski in Eltville-Frankfurt, in dem er von 2004 bis 2005 Küchendirektor war. Zuvor war der gebürtige Lüneburger unter anderem für das Maritim Seehotel am Timmendorfer Strand sowie für die Kreuzfahrtschiffe MS Berlin und Aida-Vita tätig.

Als Küchendirektor der Gesamtküche im Adlon mit seinen zwei Restaurants und dem umfangreichen Bankettgeschäft unterstehen Barda insgesamt sechzig Mitarbeiter der weißen Brigade. "Besonders reizvoll ist für mich hier im Hotel Adlon die gastronomische Vielfalt: vom exklusiven kleinen Diner, über Berliner Gerichte, die wir im Restaurant Quarré servieren, bis hin zum Staatsbankett mit 800 Gästen", sagt Oliver Barda.

Restaurant Quarré neu mit Live Piano Musik

Der Musikabend im Quarre bei Live Piano Musik auf der schönsten Terrasse Berlins findet ab sofort von 18.30 bis 22.30 Uhr jeden Donnerstag, Freitag und Samstag statt.

Neben dem Quarré begeistert Sternekoch Hendrik Otto im Gourmet Restaurant Lorenz Adlon, auch der Service von Maître Boris Häbel steht der Perfektion der Küche um nichts nach: Gerade wurden beide für die Wahl der Berliner Meisterköche 2010 zum Aufsteiger des Jahres 2010 und zum Maître des Jahres 2010 nominiert.