News
11. Dezember 2008

Beliebteste Weinhandlungen und Weinrestaurants Berlins

Titelverteidiger Paasburgs WAL und Weinbar Rutz erhalten die Pokale des Berliner Weinführers, Restaurant e.t.a. hoffmann und Weinhandlung Entrepôt du Vin sind Aufsteiger des Jahres bei den Weinrestaurants und den Weinhandlungen

Die Weinhandlung Paasburgs Wein aus Leidenschaft und die Weinbar Rutz (als Weinrestaurant) sind nach dem Votum der Leser des Berliner Weinführers weiterhin die beliebtesten Anlaufpunkte für Weinfreunde in der Hauptstadt. Beide haben ihren Titel aus der 2006 erstmals durchgeführten Umfrage erfolgreich verteidigt. Rolf Paasburg und Billy Wagner nahmen die Zwiesel-Kristallglas-Pokale für die Spitzenplätze in der Leserumfrage 2008/2009 des Berliner Weinführers entgegen.

Veränderungen gab es auf den weiteren Plätzen. Bei den Restaurants avancierte das e.t.a. hoffmann von Thomas Kurt in Kreuzberg zum Aufsteiger des Jahres und kam auf den 2. Platz, gefolgt vom Berlin-Sankt Moritz in Schöneberg. Anton Stefanov konnte damit seinen Platz unter den besten Drei bestätigen.

Die Plätze zwei und drei bei den Weinhandlungen gingen an den Weinladen Schmidt und Rindchens Weinkontor. Während der Weinladen Schmidt damit weiterhin der erste Verfolger von Paasburgs WAL ist, machte die Berliner Niederlassung des Hamburger Weinhändlers Gerd Rindchen einen gehörigen Sprung in der Lesergunst von zehn auf drei. Der inoffizielle Titel Aufsteiger des Jahres bei den Weinhandlungen geht allerdings an den Viertplatzierten, das Entrepôt du Vin von Marco Bernau.

Insgesamt zeichnete die Redaktion im Namen ihrer Leser die Top 10 in den beiden Kategorien aus. Die weiteren Urkunden gingen an die Restaurants Enoiteca Il Calice, Ottenthal, Weinstein, Eiffel, Aigner, Massimo 18 (Potsdam) und Lutter & Wegner (Mitte).

Bei den Weinhandlungen belegten Wein & Vinos, die Wein & Glas Compagnie, Mövenpick, Weinkeller Reiner Türk, wein et cetera, die Weinhandlung Suff sowie Autos + Weine die weiteren Plätze unter den besten Elf. Die Erweiterung wurde wegen Stimmengleichheit notwendig.

Herausgeber Norbert Pobbig würdigte die Preisträger als engagierte Verfechter einer gehobenen Weinkultur. Der Berliner Weinführer erscheint seit 1999 als Jahrbuch zur Weinszene in Berlin und Brandenburg. Er ist damit das einzige Weinbuch für eine Region, die selbst nicht in einem Weinanbaugebiet liegt. Die Ausgabe 2009 wird auf der Weinmesse Berlin vom 9.-11. Januar im Rathaus Schöneberg vorgestellt.