Berlin
09. Dezember 2011

Berlin Beat - Aus dem Hotel Ellington

Was ist denn im Ellington los?

Knapp fünf Jahre nach der spektakulären Eröffnung des Vier-Sterne-Hotels an der Nürnberger Straße im März 2007 dreht sich dort kräftig das Personalkarussell. Wird Hoteldirektorin Tina Palmowski, die im November Mutter geworden ist, nach ihrer geplanten Rückkehr zum fünfjährigen Geburtstag des Hauses überhaupt noch ein bekanntes Gesicht in ihrer Führungsriege antreffen?

So dicke wird es nicht kommen, das wird Interims-Hoteldirektor Gunnar Gust schon nicht zulassen. Aber zumindest zeitgleich mit dem Beginn der befristeten Auszeit der Hotelchefin hat auch die Pressesprecherin der ersten Stunde, Marie-Christin Wolff, das Haus gen Österreich verlassen.

Nun soll zum Jahresende auch noch der ebenso lange im Haus tätige Küchendirektor Carsten Obermayr, der dort einst sogar 14 Gault-Millau-Punkte erkochte, seinen Platz am Herd des Restaurants Duke räumen. Man munkelt, der Saxophon spielende Gourmetkoch wolle sich in Berlin selbstständig machen.

Als sein Nachfolger wird Florian Glauert gehandelt, ein Altbekannter aus der Berliner Spitzengastronomie. Seine Ausbildung absolvierte Glauert im Esplanade Hotel Berlin, im Restaurant Zum Hugenotten im InterConti Berlin war er unter Thomas Kammeier tätig.

2000 war er im Restaurant Vivaldi im Schlosshotel Chef de Partie unter Paul Urchs, anschließend dort Sous Chef von Christian Lohse. Foodstylist Florian Glauert sorgte auch im Felix-Clubrestaurant und kurzzeitig im Grill Royal kulinarisch für Furore bevor er in den vergangen Jahren als gastronomischer Berater unter anderem dem Einstein Stammhaus an der Kurfürstenstraße zur Seite stand.

Nach einem nur sieben Monate dauerndem Zwischenspiel als Küchenchef der Bankett- und Cateringabteilung im Hotel Palace können sich die Berliner Gourmets nun wohl wieder ab Anfang 2012 auf die außergewöhnlichen Kreationen des 34-Jährigen Hünen freuen. (Beat)