Berlin
29. März 2017

Berlin Food Week 2017 Kaufhaus Jandorf wird Hauptquartier

Das imposante Gebäude im Bezirk Mitte beherbergt das Food-Festival bereits zum zweiten Mal nach 2014 - Alexander van Hessen, Initiator des Events, verlässt die Geschäftsführung.

Die Berlin Food Week wird in diesem Jahr vom 14. bis 21. Oktober stattfinden. Als Hauptlocation bezieht das Food-Festival das Kaufhaus Jandorf im Berliner Bezirk Mitte. Nach dem Auftakt im Jahr 2014 gastiert das Event damit zum zweiten Mal in dem imposanten Gebäude mit der markanten, abgerundeten Fassade. Neben einem Besuch im "Hauptquartier" in Mitte können Foodies, Feinschmecker und Gourmets viele Veranstaltungen an zahlreichen weiteren Orten der Hauptstadt erleben.

Berlin Food Week letztes Jahr im Kraftwerk

Für die Umsetzung der Berlin Food Week ist in diesem Jahr ein neues Führungsduo verantwortlich: neben Sandro von Czapiewski übernimmt Alexandra Laubrinus die Geschäftsführung der Berlin Food Week GmbH. Alexander van Hessen, Initiator des Events, verlässt die Geschäftsführung, wird aber weiterhin eine aktive Rolle in den Bereichen Formatentwicklung und strategische Partnerschaften spielen. Laubrinus verantwortet die Bereiche Programm, Produktion, Finanzen und Kommunikation; von Czapiewski ist verantwortlich für die Bereiche Sponsoren, Partner und Politik.

Erste Details zum Programm der diesjährigen Veranstaltung werden im Mai bekannt gegeben. Fest geplant sind zahlreiche bekannte Formate, wie beispielsweise das Stadtmenü, bei dem 50 Restaurants in der ganzen Stadt unter einem gemeinsamen Motto Menüs anbieten; das House of Food, in dem Manufakturen, Produzenten und Marken ihre neuesten Produkte präsentieren, Hobbyköche an Koch-Workshops teilnehmen können und Profi-Köche ihr kulinarisches Können zeigen und die Food Clash Canteen, das temporäre Casual-Fine-Dining-Restaurant der Berlin Food Week, in dem pro Abend mehrere Spitzenköche ein gemeinsames Menü auftischen.