Berlin
29. April 2010

Berlin Menü im Mai 2010 im Restaurant Vivaldi

Vivaldi Fotos: Christian Kielmann (4), Schlosshotel/Alma (2)

Vivaldi Fotos: Christian Kielmann

Die Wein & Gourmetwelten und Perfetto - Feine Kost bei Karstadt präsentieren das Berlin Menü: 5 Gänge und 5 Weine für 66 Euro. Erleben Sie im Mai das Restaurant Vivaldi im Schlosshotel Grunewald

Das Schlosshotel im Grunewald wirkt schöner, eleganter und filigraner als je zuvor. Die Verschlankungskuren der vergangenen Jahre haben gewirkt. Ein eleganter Auftritt, das Haus präsentiert sich in der Rolle des schönsten Schlosses der Hauptstadt. Inzwischen ist es aus dem Dornrößchenschlaf erwacht und freut sich auf die Berliner und ihre Gäste.

Für die Eleganz ist die neue Generaldirektorin Tania Saez de Guinoa zuständig. Sie haucht dem historischen Bau modernes Leben ein.

Denn Geschichte hat das bei den Berlinern beliebte Haus im Übermaß: 1914 wurde das Palais nach zwei Jahren Bauzeit im Stil des spätbarocken Klassizismus für 5 Millionen Goldmark fertig gestellt. Seine Majestät Kaiser Wilhelm II. betrat acht Monate vor Ausbruch des ersten Weltkrieges als erster Gast dieses Haus.

1951 pachtete der Hotelier Wolfgang Gerhus das exklusive Palais. Den Adel zog es hierher, Bälle und Empfänge waren an der Tagesordnung. Konrad Adenauer war der erste Gast, der das komplette Hotel buchte. Dann kamen Gina Lolobrigida, Robert Kennedy, Errol Flynn, Josephine Baker, Jane Mansfield und Sir Peter Ustinov. Romy Schneider heiratete gleich zweimal hier.

1994 eröffnete das Haus nach umfangreichen Restaurationsarbeiten seine Pforten unter dem Namen Schlosshotel Vier Jahreszeiten - designed by Karl Lagerfeld. Mehr als 30 Millionen Mark wurden investiert.

Im Sommer 2006 residierte hier die Deutsche Nationalmannschaft und tankte die Kraft zum Fußball-Sommermärchen. Seit dem 15. Oktober 2006 wird das SCHLOSSHOTEL im Grunewald von der Alma Hotelmanagement GmbH betrieben.

Aber nun zum Menü. Chef Volker M. Fuhrwerk überzeugte uns mit leichten und mediterranen Kompositionen. Sein Menü brilliert mit regionalen Spezialitäten wie Bärlauch mit Flusskrebsen und der Keule vom Maibock - es ist wieder ein Genuss, im Restaurant Vivaldi zu speisen.

 

 

Das Berlin-Menü für Mai 2010:

1 Duett von Bärlauch und Flusskrebsen

Zu Ansgar Clüsserath Weißburgunder 08 von der Mosel

2 Konfierter Seesaibling mit Spargel, jungen Erbsen und Mandarinen-Olivenöl Emulsion

Zu Château de Montguéret, Saumur blanc 08 von der Loire

3 Rosa gebratene Keule vom Maibock mit Melange noir und Vanillerübchen

Zu Château de Montguéret, Saumur rouge 08 von der Loire

4 Mit Thymianhonig gratinierter Brillat-Savarin und Pumpernickel

Zu Kracher Auslese Cuvee 08 aus dem Burgenland

5 Mascarpone Millefeuille mit Himbeer-Rosensorbet

Zu Kracher Beerenauslese Cuvee 08 aus dem Burgenland

66 Euro pro Person (inklusive Weinbegleitung, Wasser & Kaffee)

Das Berlin-Menü buchen Sie direkt im Schlosshotel im Grunewald, bitte das Stichwort Berlin-Menü angeben (Brahmsstraße 10, 14193 Berlin, Tel: +49 (0)30/895 84-0, schlosshotelberlin.com

Zwei der Weine zum Berlin-Menü kommen im Mai vom Château de Montguéret von der Loire:

Château de Montguéret, Saumur blanc 08: lebhaft, mit Noten von Frühlingsblumen, ein idealer Fischbegleiter

Château de Montguéret, Saumur rouge 08: ein kräftiger und belebender Rotwein, mit Aromen nach Brombeeren und Pflaumen, mit sehr schöner Säure. Er passt perfekt zur Keule vom Maibock

Sie bekommen die beiden Weinentdeckungen für jeweils 6,99 Euro bei Perfetto in den Berliner Karstadt-Häusern Kurfürstendamm, Müllerstraße, Schlossstraße, Wilmersdorferstraße, Hermannplatz, Tempelhofer Damm und Carl Schurz Straße. www.perfetto.info

Im Juni findet das Berlin-Menü im Restaurant Goldener Greif im Schloss Glienicke statt. Wie jeden Monat mit 5 Gängen und 5 Weinen für 66 Euro inklusive Aperitif, Wasser und Kaffee.

Der März: So war es im Restaurant Berlin-Sankt Moritz

Das Berlin-Menü im April: So war es in Frühsammers Restaurant