09. Februar 2017

Berlinale Internationale Filmfestspiele Berlin

Richard Gere erster Stargast auf den 67. Internationalen Filmfestspielen Berlin - neben den vier Hauptpartnern Audi, Glashütte Original, L’Oréal Paris und ZDF sind u.a. das Deutsche Weininstitut (DWI) und Vranken-Pommery die Official Supplier.

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, Jury-Präsident Paul Verhoeven und Berlinale-Direktor Dieter Kosslick haben am 9. Februar die 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin im Berlinale Palast eröffnet.

 

Im Rahmen der Eröffnungsgala wird die Internationale Jury vorgestellt, zu der neben Paul Verhoeven (Regisseur, Drehbuchautor, Niederlande), Dora Bouchoucha Fourati (Produzentin, Tunesien), Olafur Eliasson (Künstler, Island), Maggie Gyllenhaal (Schauspielerin, USA, Foto oben), Julia Jentsch (Schauspielerin, Deutschland), Diego Luna (Schauspieler, Regisseur, Mexiko) und Wang Quan'an (Regisseur, Drehbuchautor, Volksrepublik China) gehören. Als Moderatorin führt erneut Anke Engelke durch den Abend. Die Veranstaltung wird von ZDF/3sat live im Fernsehen übertragen und auf www.berlinale.de live gestreamt.

 

Im Anschluss an die Eröffnungsgala wurde die Weltpremiere von Django von Etienne Comar präsentiert. Der Regisseur und sein Filmteam, u.a. die Darsteller*nnen Alex Brendemühl, Cécile de France, Reda Kateb, Bim Bam Merstein, Beáta Palya und Jan Henrik Stahlberg werden den Film im Berlinale Palast vorstellen.

Auf dem Roten Teppich werden die Mitglieder der Internationalen Jury erwartet sowie die Jury GWFF Preis Bester Erstlingsfilm, zu der in diesem Jahr der Regisseur Jayro Bustamante (Guatemala), die französische Schauspielerin Clotilde Courau und der Regisseur und Produzent Mahmoud Sabbagh (Saudi-Arabien) gehören. Auch werden die drei Jurymitglieder des Glashütte Original Dokumentarfilmpreises, Daniela Michel (Mexiko), Laura Poitras (USA) und Samir (Irak / Schweiz), anwesend sein. Außerdem haben sich zahlreiche Vertreter und Vertreterinnen der deutschen Politik sowie Botschafter und Botschafterinnen angekündigt.

Das Beste der Berlinale: Das Kulinarische Kino

Offizielle Partner der 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin

Neben den vier Hauptpartnern Audi, Glashütte Original, L'Oréal Paris und ZDF wird die Berlinale von mehr als 30 nationalen und internationalen Unternehmen unterstützt. Co-Partner des Festivals sind Mastercard und Tesiro.

"Wir bedanken uns herzlich bei Prof. Monika Grütters für die beständige Unterstützung durch den Bund. Darüber hinaus sind wir allen offiziellen Partnern der Berlinale zu großem Dank verpflichtet. Neben finanzieller Zuwendung leisten sie mit ihren vielfältigen Serviceangeboten und Förderinitiativen einen unverzichtbaren Beitrag zum Festivalerlebnis. Die Berlinale, wie wir sie kennen und lieben, wäre ohne diese großartige Unterstützung nicht möglich", sagt Festivaldirektor Dieter Kosslick.

Initiativpartner 2017: ARRI und Nespresso (Co-Partner von Berlinale Talents).

Drittpartner 2017: ARRI, Colt Technology Services, Dell EMC, Dolby, GWFF, rbb Fernsehen, TV Movie.

Die Gesellschaft zur Verwertung von Film- und Fernsehrechten (GWFF) stiftet den mit 50.000 Euro dotierten GWFF Preis Bester Erstlingsfilm. Die Jury 2017 besteht aus: Jayro Bustamante (Guatemala), Clotilde Courau (Frankreich) und Mahmoud Sabbagh (Saudi-Arabien).

Supplier 2017: Akkumat, Aspera - an IBM company, Barco, Canon, ChariTea, CineStar, Cup Concept, Deutsches Weininstitut (DWI), Haus Rabenhorst, Nespresso, Rohde & Schwarz, Potsdamer Platz - Brookfield, Sony Center am Potsdamer Platz, TOP-IX, Viva con Agua, Vranken Pommery, Wall.