News
12. Februar 2008

Berlinale: Wein und Willem Dafoe, Hayden Panettiere und Hannelore Elsner, Grill Royal und Oliver Stone

Das gibt es nur auf der Berlinale: die Restaurants quillen vor Hollywood-Stars geradezu über. Und das Deutsche Weininstitut sponsert die Weine zum Auftritt auf dem Roten Teppich, genial ...

Berlinale-Chef Dieter Kosslick lud zum allabendlichen Berlinale Dining Club in den Kaisersaal. Und freute sich in seiner unnachahmlich-launigen Art über die Stars Willem Dafoe, Hannelore Elsner, Sibel Kekilli und Hayden Panettiere, die seinem Ruf zum privaten Dinner gefolgt waren.

An einen der Tische hatte das Deutsche Weininstitut ein paar Berliner Journalisten geladen. Die freuten sich über die exquisiten Weine, den Haardter Bürgergarten Riesling Spätlese tr, 2006 von Müller-Catoir und den Spätburgunder von Ziereisen 2006 zu Carpaccio von Hirsch und Gänseleber und Schottischem Lachs.

Monika Reule und Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut freuten sich über die europäische Riesling-Offensive, die sie gerade für 1,5 Millionen Euro in New York gestartet hatten.

Am Abend zuvor und ein paar Ecken weiter, freuten sich im absoluten Berlinale Hot-Spot Grill Royal die Gastgeber Boris Radzun, Stephan Landwehr und Thilo Wermke über ihre mit Gästen überfüllten Tische, u.a. mit Charlotte Casiraghi, die Tochter von Monaco-Prinzessin Caroline von Hannover, die Hollywood-Größe Oliver Stone, US-Jungstar Mischa Barton und David de Rothschild, Spross der weltbekannten Banken- und Wein-Dynastie ...

Niko liebt die Berlinale, freut sich heute abend noch auf Ferran Adria und Stefan Elfenbein beim kulinarischen Kino. Berlinale und Deutscher Wein, wie wunderbar!

Grüße, Niko