Berlin
21. August 2018

Berliner Schloss Tage der offenen Baustelle

Stadtschloss Fotos Rechenberg

Fotos Rechenberg

Am Samstag, 25. August, von 9 bis 14 Uhr, und Sonntag, 26. August 2018, von 9 bis 18 Uhr lädt das Humboldt Forum zu den letzten Tagen der offenen Baustelle ein.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein vielseitiges Programm mit einem besonderen Highlight am Samstagnachmittag um 16 Uhr: ein Benefizkonzert der Berliner Philharmoniker im Schlüterhof, übertragen als Public Viewing in den Berliner Dom. Eintritt zu den Tagen der offenen Baustelle ist wie immer frei, Einlass bis jeweils 45 Minuten vor Veranstaltungsende.

Berliner Schloss | Tage der offenen Baustelle Fotos Nikolas Rechenberg

Am Wochenende können Berlinerinnen und Berliner sowie Gäste aus aller Welt noch einmal auf der Baustelle durch die Passage zwischen Lustgarten und Breite Straße flanieren, den fast vollständig ausgerüsteten Schlüterhof bewundern und die noch leeren, aber bereits weitgehend fertiggestellten Ausstellungsräumen im zweiten Obergeschoss begehen. Daneben wartet ein unterhaltsames und informatives Programm, dessen Mittelpunkt der Schlüterhof sein wird. Dort, wo Bauarbeiter derzeit weiter Gerüste demontieren, haben heute die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss und der Förderverein Berliner Schloss e.V. gemeinsam über den Stand der Bauarbeiten sowie über das Programm der letzten Tage der offenen Baustelle informiert.

Hans-Dieter Hegner, Vorstand Bau: "Der Baufortschritt wird für alle deutlich sichtbar sein und ich bin zuversichtlich, dass wir wie geplant ab Ende 2019 das Humboldt Forum in Etappen eröffnen können. Die noch ausstehenden Arbeiten fallen in eine Zeit der Hochkonjunktur im Bauwesen und brauchen ein kluges Baumanagement sowie eine genaue Abstimmung mit allen am Bau Beteiligten. Die Intensität der Arbeiten auf der Baustelle wird weiter zunehmen müssen, um eine sichere Inbetriebnahme zu ermöglichen und die Voraussetzung für den Einzug der Museen zu schaffen. Am Wochenende wollen wir das Erreichte feiern. Mein Dank gilt all denen, die dazu beigetragen haben, dass wir im fast fertigen Humboldt Forum diesen Eindruck von der Pracht der Barockfassaden bekommen. Ohne das unermüdliche Engagement des Fördervereins Berliner Schloss e.V. und seines Geschäftsführers Wilhelm von Boddien bei der Spendensammlung könnten wir diese Pracht nicht präsentieren. Deshalb danke ich an dieser Stelle allen Spendern und dem Förderverein besonders herzlich. Ich wünsche mir, dass die diesjährigen Tage der offenen Baustelle viele Menschen ermutigen, für dieses außergewöhnliche Projekt zu spenden."

Die letzten Tage der offenen Baustelle warten mit einem wahren Volksfest auf. In einem unterhaltsamen und informativen Programm, gestaltet unter der Federführung des Fördervereins Berliner Schloss e.V., erfahren Besucherinnen und Besucher in Filmen und Talks Informatives zu Bau, Architektur und Inhalt des Humboldt Forums sowie zur Rekonstruktion der Schlossfassaden. Das Swing Dance Orchestra von Andrej Hermlin spielt Musik von Glenn Miller und Benny Goodman, der Staats- und Domchor Berlin und der Knabenchor der Universität der Künste singen, musikalisch unterstützt vom Bläserensemble Hauptstadtblech, Werke von Bach, Mendelssohn und Nicolai und auch die Jazzband des Humboldt Gymnasiums aus Berlin-Tegel, die Humboldt Jazz Explorers, hat einen Auftritt. Info- und Verpflegungsstände, Mitmach- und Experimentierstationen sowie Live-Speaker halten für Besucherinnen und Besucher jeden Alters wissenswerte Informationen sowie Streetfood bereit.

Ein besonderes Highlight bietet der Samstagnachmittag: Die Berliner Philharmoniker geben im Schlüterhof unter der Leitung ihres designierten Chefdirigenten Kirill Petrenko ein Benefizkonzert für die Rekonstruktion der historischen Fassaden des Humboldt Forums. Das ausverkaufte Konzert wird ab 16 Uhr als Public Viewing in den Berliner Dom übertragen und gleichentags um 22:15 Uhr auf rbb Fernsehen ausgestrahlt.

Wilhelm von Boddien: "Das Konzert der Berliner Philharmoniker im fast fertigen Schlüterhof des Berliner Schlosses ist nicht nur ein wunderbares Geschenk an das Berliner Schloss, ich empfinde es auch als großartige Auszeichnung für uns alle! Es ist für mich selbst der Höhepunkt meiner nun 27-jährigen Arbeit zum Wiederaufbau des Berliner Schlosses. Ich empfinde ein tiefes Glücksgefühl und große Dankbarkeit allen gegenüber, die mich auf diesem Weg mit ganzer Kraft unterstützt haben. Nur durch diese vielfältige, selbstlose Hilfe haben wir jetzt im Marathon des Wiederaufbaus die Zielgerade erreicht!"

Wegen des Benefiz-Konzerts ist letzter Einlass in den Schlüterhof am Samstag bereits um 11:30 Uhr. Der Vorplatz Richtung Lustgarten, die Passage sowie die Ausstellungshallen im 2. Obergeschoss bleiben bis 14 Uhr geöffnet. Letzter Einlass zu den letzten Tagen der offenen Baustelle, die jeweils am Morgen um 9 Uhr beginnen, ist am Samstag um 13:15 Uhr sowie am Sonntag um 17:15 Uhr.

Stadtschloss Schlüterportal/Schlüterhof, im Hintergrund der Berliner Dom

Mit dem Humboldt Forum entsteht ein neues kulturelles Stadtquartier in der Mitte Berlins. Durch das Zusammenführen herausragender Sammlungen mit bedeutenden Exponaten, darunter spirituelle Objekte und Kunstwerke aus Asien, Afrika, Amerika, sowie in vielfältigen Veranstaltungen regt das Humboldt Forum zu neuen Erkenntnissen über die Welt von gestern, heute und morgen an. Akteure im Humboldt Forum sind federführend die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit dem Ethnologischen Museum und dem Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin, die Kulturprojekte Berlin und das Stadtmuseum Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin. Bereits jetzt ist das Humboldt Forum mit einem breiten Programm an Ausstellungen, Diskussionen, Performances, Workshops, Filmen und künstlerischen Interventionen präsent.