News
23. Juli 2008

best of riesling 2008

update: Die Kritik von Armin Diel am Wettbewerb. In der wohl größten Rieslingprobe der Welt, dem Internationalen Rieslingwettbewerb "best of riesling 2008", ermittelten zwei Tage lang im Rheintal Kongresszentrum in Bingen 160 Juroren aus fast 2000 Rieslingen aus der ganzen Welt die besten Weine. Die komplette Liste aller Sieger:

Kategorie 1: Trockene Rieslinge

Platz 1 Weingut W. J. Schäfer, Hochheim, 2007 Hochheimer Kirchenstück Spätlese (Rheingau)

Platz 2 Weingut Frank Brohl, Pünderich, 2007 Pündericher Nonnengarten Spätlese (Mosel-Saar-Ruwer)

Platz 2 Weingut Emil Zimmermann, Wachenheim, 2007 Wachenheimer Königswingert Spätlese (Pfalz)

Kategorie 2: Halbtrockene Rieslinge

Platz 1 Weingut Seebrich, Nierstein, 2007 Niersteiner Heiligenbaum Spätlese (Rheinhessen)

Platz 2 Staffelter Hof Jan Matthias Klein, Kröv, 2007 Kröv Letterlay Spätlese (Mosel-Saar-Ruwer)

Platz 3 Weingut Carl Adelseck, Münster-Sarmsheim 2007 Laubenheimer Vogelsang Qualitätswein b.A. (Nahe)

Kategorie 3: Fruchtig-süße Rieslinge

Platz 1 Weingut Heribert Boch, Trittenheim 2007 Trittenheimer Apotheke Spätlese (Mosel-Saar-Ruwer)

Platz 1 Weingut Max Ferd. Richter, Mülheim 2007 Brauneberger Juffer- Sonnenuhr Auslese (Mosel-Saar-Ruwer)

Platz 3 Weingut Lersch, Langenlonsheim 2007 Langenlonsheimer Rothenberg Auslese (Nahe)

Kategorie 4: Edelsüße Rieslinge

Platz 1 Weingut Kees-Kieren, Graach 2003 Graacher Himmelreich Trockenbeerenauslese (Mosel-Saar-Ruwer)

Platz 2 Weingut Horst Sauer, Escherndorf 2007 Escherndorfer Lump Trockenbeerenauslese (Franken)

Platz 3 Weingut der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Inh. Manz, Weinolsheim 2007 Weinolsheimer Kehr Trockenbeerenauslese (Rheinhessen)

Bester Riesling aus der Neuen Welt:

Chateau Ste. Michelle & Dr. Loosen, Woodinville, WA 98072, USA 2007 Chateau Ste. Michelle Dry Riesling (Washington)

Bester europäischer Riesling:

Winzerhof Stift, Röschitz 2007 Riesling vom Urgestein Qualitätswein (Niederösterreich)

Beste Kollektion:

Weingut Neef-Emmich, Dirk Emmich, Bermersheim o 2007 Albiger Hundskopf Spätlese (Rheinhessen) o 2007 Riesling Qualitätswein b.A. (Rheinhessen) o 2007 Riesling Auslese (Rheinhessen)

Die knapp 2000 Weine wurden von 160 international anerkannten Juroren verkostet, darunter 70 renommierte Masterjuroren u.a. aus Kanada, Großbritannien, Dubai, Österreich und den USA. Mit 1937 Weinen wurde ein neuer Anstellungsrekord beim diesjährigen Wettbewerb erreicht. Neben Deutschland, das die meisten Rieslinge ins Rennen schickte, gehörten Österreich, Australien, Kanada, Luxemburg, Frankreich sowie, nach einer Unterbrechung, diesmal auch wieder die USA und Neuseeland zu den teilnehmenden Ländern. Erstmalig dabei waren Südafrika und Tschechien.

Insgesamt haben sich 754 Erzeuger und Händler von vier Kontinenten am internationalen Wettbewerb beteiligt. Nahezu aus allen deutschen Anbaugebieten wurden Weine angestellt, allen voran Rheinhessen (461), gefolgt von der Pfalz (422), Mosel (253), Nahe (144), Rheingau (146), Franken (99), Württemberg (91), Baden (64), Mittelrhein (49), Hessische Bergstraße (12) und Sachsen (5). Österreich war mit 104 Anstellungen nach Deutschland stärkster europäischer Teilnehmer. Außerhalb Europas kamen die meisten Rieslinge aus Australien. Hier haben 18 Winzer insgesamt 38 Rieslinge angestellt.

Die Kritik am Wettbewerb: Das sagen Armin Diel (VDP-Vorsitzender Nahe) und weitere VDP-Winzer der Nahe zu dem Wettbewerb