08. März 2010

Beste Restaurants und Bars von New York

Foto copyright: Insiderei/Riedel privat

Die neue Insiderei von Robert Kropf befragte Max Riedel vom bekannten Glaskonzern

Maximilian Riedel lebt seit zehn Jahren in New York. Selten kennt jemand die Restaurant- und Barszene so gut wie der Sohn aus dem Hause des Glaskonzerns. Schließlich gehört das auch ein bisschen zu seinem Job als CEO von Crystal of America, der amerikanischen Niederlassung von Riedel.

Ganz neu in New York?

Das Restaurant von Superstar Daniel Boulud, das DBGB im East Village (299 Bowery between Houston und 1st street). Best of burger in einem ehemaligen, legendären Rockclub.

Upcoming neighbourhood in New York?

 Die Szene wandert schon länger in die Lower Eastside, die lebendigere Version des Meatpacking Districts. Weniger High Fashion, weniger Sterne-Restaurants, richtiges Leben. Meine Lieblingslokale: die Brasserie Schillers (131 Rivington Street) und die Inoteca, (98 Rivington Street), ideal für Lunch.

Riedel steht für Weinkultur. Wo gehen Sie in New York auf ein kultiviertes Glas Wein?

Der Celebrity-Hot Spot ist das Upholstery des Österreichers Kurt Gutenbrunner (713 Washington Street ). Eine kleine feine Weinbar, ganz neu, für maximal 20 Personen. Mein Lieblingslokal ist das Eleven Madison Park von Danny Meyer (11 Madison Avenue). Sehr nobel, sehr gute Küche. Mindestens so fein wie das Per Se von Thomas Keller, nur nicht ganz so teuer.

Best of bar in New York?

Ich bin kein Bar-Hopper. Was mir gefällt: Die Apotheke des Österreichers Albert Trummer in Chinatown (9 Doyers Street). The Rusty Knot (425 West Street). Phänomenal ist auch die Stimmung im Employees only (510 Hudson Street). Um hinein zu gelangen, muss man durch das mexikanische Schnellrestaurant The Corner. Danach geht durch eine Tür, auf der "Employees only" - also "nur für Angestellte" - steht, in die Bar.

Was gibt es nur im Big Apple?

Angle Share, eine Bar in Little Japan (6 Stuyvesant St., 2. Stock). Erstens kennt dieses Viertel so gut wie niemand, zweitens liegt die Bar im Hinterzimmer eines japanischen Fastfood-Restaurants.

Max Riedels Tipp fürs Shoppen in New York?

Einerseits Meatpacking District. Da sind alle zu Hause, die sich in der Modewelt einen Namen gemacht haben. Unbedingt sein muss das Iphone App von Bergdorf Goodman - ein eigenes App nur für Schuhe im Luxuskaufhaus auf der Fifth Avenue.

Wo würden Sie einen Freund in New York einquartieren?

Entweder im sehr persönlichen Tribeca Grand Hotel (2 Avenue of the Americas) oder, wenn es ein bisschen teurer sein darf, im Four Seasons (57 East 57th Street) oder im Ritz Carlton Battery Park (Two West Street).

Ihr Lieblingsplatz in New York?

Manhattan Motorcars (270 Eleventh Avenue). Der weltbeste Showroom für Autos.

Ihr Robert Kropf