News
04. Dezember 2011

Beste Weingut-Seite auf facebook - der Zwischenstand

Über 60 Weingüter und Gemeinschaftsseiten aus Deutschland, Österreich und Südtirol sind für den Award vorgeschlagen

Immer mehr Weingüter erkennen die große Wirkung ihrer facebook-Aktivitäten auf ihr eigenes Marketing. Wobei es in erster Linie gar nicht darauf ankommt, wie viele Fans eine Seite hat, sondern in welchem Maße sie Informationen und nützliche Neuigkeiten für ihre Kunden bereitstellt.

Dem Sieger winkt eine ausführliche Vorstellung auf den Wein & Gourmetwelten. Besonders freut es die Jury, dass viele neue und kleine Weingüter dabei sind, die den Award nutzen, um ihren Bekanntheitsgrad zu steigern.

Wer also noch keine Seite auf Facebook hat: bis zum 20. Dezember gibt es noch die Möglichkeit, eine eigene zu bauen und teilzunehmen.

Bitte beachten: Alle Social-Media-Angebote, die nicht ausschließlich privat genutzt werden, bedürfen eines Impressums. Wer für sein Weingut eine eigene Facebook-Seite betreibt, sollte auf dieser ebenfalls ein Impressum mit den Pflichtangaben unter Info oder Kontakt einstellen. Es reicht nicht aus, auf das Impressum des eigenen Internetauftritts zu verlinken. Das gilt auch für die Facebook-Unternehmensseiten von Hotels und Restaurants!

Bei der Abstimmung im neuen Jahr wird es natürlich darauf ankommen, wie viele Freunde, Fans, Stammkunden und Mitarbeiter die dann nominierten Weingüter zur Abstimmung auf Facebook mobilisieren können.

Wir sind sehr gespannt!

Hier geht es zu den bereits vorgeschlagenen Weingütern

Wer noch fehlt - oder wen wir vergessen haben sollten - kann sich auf der Pinnwand des Genussportals oder unten in den Kommentaren eintragen.

Zum ausführlichen Award-Bericht