NEWS
23. Januar 2009

Bio-Branche trotzt der Krise

Die Bio-Branche entwickelt sich derzeit trotz globaler Wirtschaftskrise positiv und wächst zweistellig

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) und die Zentrale Markt- und Preisberichtstelle, ZMP, gehen von rund 10 % Wachstum und einem Umsatz von 5,8 Mrd. EUR aus. Auch der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) Herstellung und Handel rechnet langfristig mit steigenden Zuwachsraten.

Bio-Supermärkte verzeichneten 2008 gewohnt gute Ergebnisse, insgesamt eröffneten 71 neue Märkte, deren Gesamtzahl zu Jahresbeginn mehr als 500 beträgt. Der Marktführer, das Naturkost-Handelsunternehmen Alnatura, wuchs stärker als der Gesamtmarkt und schloss das Jahr 2008 mit einem Umsatz von 304 Mio. EUR und einer Steigerung von 24 % gegenüber dem Vorjahr.

Branchenkenner gehen davon aus, dass Bio-Kunden aus Überzeugung ihr Einkaufsverhalten auch in Zeiten der Finanzkrise nicht verändern und nicht an qualitativ hochwertigem Essen sparen werden.

Anfang des Jahres 2009 gibt es in Deutschland über 500 Bio-Supermärkte mit Verkaufsflächen von über 200 Quadratmetern.

Auf BioFach und Vivaness, den Leitmessen für Bio-Produkte, Naturkosmetik und Wellness, erwartet die NürnbergMesse vom 19. bis 22. Februar 2900 Aussteller und mehr als 46.000 Fachbesucher.