RESTAURANTS
11. Mai 2008

Bling! Die Maremoto Restaurant-Eröffnung

copyright maremoto

Molekulares Seebeben in Berlin: Cristiano Rienzner hat sein Restaurant MAREMOTO eröffnet

Berlins Avantgarde-Koch Cristiano Rienzner hat gestern sein neues Molekular-Restaurant Maremoto am Strausberger Platz offiziell eröffnet.

Blickfang sind die zum Wanddesign verarbeiteten Algenblätter (Nori), die an einen übergroßen Sushi erinnern. Die Nische im Restaurant ist der ideale Ort, um das Abendmahl nachzustellen. Ein weiterer Blickfang sind die Graffiti-Halbwelt-Damen im Treppenaufgang.

In der Küche des El Bulli-Küchenbauers Garcia Casademont erschaffen Cristiano Rienzner und sein Team allabendlich 15 Gänge ihrer "metaphoric cuisine": Sehr einfallsreich (frittierter Sherry), sehr kreativ (Spargel-Ballon gefüllt mit Eigelb), sehr genial (gegrillte Gänsestopf, Austern mit Anis und Aloe Vera) und bis auf wenige Ausnahmen wie den ausgezeichneten Fleischgang komplett molekular!

Rienzner kocht nach seiner Zeit im Remake und im Goldrot geradliniger denn je, alle Gänge machen Spaß und sind extrem aromatisch. Die Auswahl wird alle zwei Monate gewechselt. Die 15 Gänge werden von der charmanten Helen Mol serviert und kosten 129 Euro. Das ist zwar eine Ansage, aber es gibt jeweils noch einen Überraschungsgang dazu.

Wem das aber zu preiswert sein sollte, bestellt eine Flasche "bling"-Wasser von Hit-Musiker "50 Cents" für 120 Euro, bestückt mit Swarowski-Kristallen. (Strausberger Platz 2, Dienstag bis Sonnabend täglich ab 18 Uhr, Tel: 030/40 05 42 30), www.maremotoberlin.de