RESTAURANTS
14. September 2011

Bobby Bräuer Koch des Jahres Gault Millau Österreich

fotos-agrana-gault-millau-grand-tirolia

Der Koch des Jahres 2012 heißt Bobby Bräuer aus dem Restaurant Petit Tirolia im Grand Tirolia in Kitzbühel

Bobby Bräuer gilt als intelligenter Koch, der seine Gäste nicht mit Schnickschnack auf dem Teller langweilt. Im österreichischen Gastronomieführer Gault&Millau 2011 erreichte der 3-Hauben-Koch 18 von 20 möglichen Punkten.

 

Der Koch des Jahres 2012 von Gault&Millau ist die begehrteste Auszeichnung in der österreichischen Gastronomie Branche. Der Preis wurde zum 29. Mal verliehen. Bereits seit 19 Jahren unterstützt das weltweit tätige Zucker-, Stärke- und Frucht Unternehmen AGRANA diese Auszeichnung.

Den Titel Koch des Jahres 2012 hat sich Bobby Bräuer im wahrsten Sinne hart erkocht. Zudem hat er sich damit ein verspätetes Geburtstags-Geschenk gemacht, denn erst vor Kurzem feierte er seinen 50. Geburtstag. "Ich freue mich wahnsinnig über diese Auszeichnung, als Lohn für viele Jahre Arbeit und ich möchte die Gäste des Petit Tirolia natürlich noch viele weitere Jahre mit kreativen Köstlichkeiten aus meiner Küche überraschen", sagte Bobby Bräuer, der seit November 2008 im Petit Tirolia zaubert.

Die Herausgeber des Gault&Millau, Martina und Karl Hohenlohe, unterstreichen die eindeutige Wahl: "Der deutsche Witzigmann-Schüler schaffte es von Beginn an, uns zu verblüffen. Das Hotel ist mittlerweile fertiggestellt und sehr schön und die Küchenleistung hat sich weiterhin so gesteigert, dass wir Bobby Bräuer mit vollster Überzeugung den Titel Koch des Jahres 2012 verleihen."

Niko meint: Die GOURMETWELTEN gratulieren von Herzen! Der Beste hat gewonnen und wir werden noch viel von Bobby Bräuer hören. Unser letztes Essen bei ihm war einfach nur eines - grandios.

Zum Koch des Jahres 2011