BORDEAUX REPORT
13. April 2009

Bordeaux 2008: Saint Estephe mit Cos und Montrose

Fotos: Norman Schmidt

Bordeaux-Report 4: Die Appellation Saint Estephe

Saint Estephe ist für mich eine der schönsten Appellationen. Einer der Gründe ist zweifelslos das wunderbar exotische Chateau Cos D'Estournel, für mich eines der schönsten im Bordelais. Und ich mag die Weine.

Dimitri Augenblick zeigte uns den neuen Keller, in dem der 08er schlummert. Wow, was für ein Prachtstück, der Keller von Cos ist riesig, viel Stahl und Glas mit 2500 Barriques - ein Gesamtkunstwerk.

Cos d'Estournel: verschlossen, tief, lang, Bleistift, viel neues Holz, trotzdem große Eleganz 93-94+

Pagodes de Cos: Cassis, Frucht, dichte Kraft, Extrakt, touch amarena, was für ein Zweitwein 92

Dann der Kontrast: wir fahren nach Calon-Segur, die Dame des Hauses empfängt uns, klassisch rustikales Anwesen, elegant ländlich. Ein Wein auf dem Tisch, fertig, aus, gut ist.

Calon-Segur: sehr burgundisch, weich, feine Frucht, elegante Tannine, Finesse 90-91

Cos Labory: frucht, hart, neues Holz, 86-88 Lafon-Rochet: robust, rustikal, viel neues Holz 85

Montrose: dicht, lang, fein geschliffen, reine Seide gewickelt um Grafite, marvellous 92-93+

La Dame de Montrose: feinstoffig, spürbarer Alkohol, leicht adstringierend 90-91

Ormes de Pez: Frucht, Kraft, Holz 88+

Phelan Segur: Tannin, adstringierend, verschlossen, rustikal 86-88

Degustation auf Montrose

 

Es folgt Graves