BORDEAUX REPORT
04. April 2010

Bordeaux 2009 mit Pauillac und Mouton, Lafite, Latour

Lafite, Pichon Longueville, Mouton Keller Fotos: Norman Schmidt

Lafite Chateaux

Bordeaux-Report 2009, Teil 1: Pauillac. Der Start traditionell auf Chateau Mouton Rothschild, Latour ist sensationell

Wie im Vorjahr frühmorgens auf Mouton die skurrile Fahrt im Elektro-Golfcar zum Verkostungsraum. Das nächste Mal laufe ich die 110 Meter.

Pauillac wieder ausnehmend gut: Komplexe Frucht und kompaktes Tannin. Der Star unter den Regionen? Da kommt noch Saint-Julien!

 

Batailley: weich, smooth, feminine Frucht 92-93

Clerk-Milon: tief, elegant, Holz gut eingebunden, mineralisch, gute Säure 91-93

Croizet-Bages: dicht, tief, geschliffene Frucht und Balance 93-94

D'Armailhac: smooth, weich, Frucht und Bleistift, könnte länger sein 89

 

Duhart-Milon: Teer, dicht, Tabak, männlich 91-92

Grand-Puy Ducasse: Holz, Frucht und Teer, maskulines Leder 91-93

 

Grand-Puy-Lacoste: Tabak, Teer, klare Frucht, ein Landlord 92-93+

Haut-Batailley: herrlich geschliffen, verführerisch, was für ein sündiger Stoff, Balance von Frucht und Tanninen, eine bleiche Fee mit rotem Halsband 93-95

Haut-Bages Liberal: fein, geschliffene Eleganz 93-94

 

Lafite: Frucht, Balance, Tannine, noble Finesse, ein seriöser Kardinal mit Frische und Eleganz, sehr lang mit toller Säure 97-99

Carruades de Lafite: geschliffen, klare, dichte Frucht 91+

 

Latour: Tabak, Würze, Leder, Frucht, sehr elegant und lang, Tannine, Extrakt und Tiefe, geschliffen, animierende Säure, klar und komplex 98-100

Les Fort de Latour: mineralische Frucht, geschliffen, Tabak, Teer, 92-93

 

Lynch-Bages: elegante, klare Frucht, Finesse, lang 94-95+

Lynch-Moussas: Tabak, Teer, Frucht, fein 92-93

 

Mouton: verführerische Würze, Eleganz und Finesse, seidige Tannine, Extrakt und Dichte, Potential, elegantester Mouton seit langem, ohne make-up! 96-98

Petite Mouton: dicht, tief, Holz, Extrakt, Potential 90-92

 

Pichon-Longueville: dicht und geschliffen, klare Frucht, Potential 94-96+

Pichon-Lalande: nicht ganz so gut wie der Baronne, weicher, smooth, seidige Frucht und animierende Säure (ich könnte schon mittags eine Flasche auf der Terrasse mit Blick auf Latour genießen) 94-95

Reserve de la Comtesse: süßlich und schick 88-90

Es folgt Saint-Julien

Zum kompletten Bordeaux-Report