BORDEAUX REPORT
05. April 2010

Bordeaux 2009 mit Saint-Julien und Leoville Las Cases

Leoville Las Cases, Ducru-Beaucaillou Fotos: Norman Schmidt

Leoville Las Cases

Bordeaux-Report 2009, Teil 2: Saint-Julien perfekt in Form. Ein überragender Leoville Las Cases mit 100 Punkten

Saint-Julien hat gezeigt, was in der Region steckt: wuchtige Tannine. In außergewöhnlichen Jahrgängen sind die Weine kaum zu schlagen. Gruaud Larose und Leoville Las Cases gehören seit langem zu meinen Lieblingsweinen. Dazu ein sensationeller Pape Clement außer der Reihe.

 

Beychevelle: feine Tannine, smooth, weiche Frucht 92-93

Branaire-Ducru: fester, eleganter, Frucht und Finesse 93-94

Ducru-Beaucaillou (Foto l.): männlich, Teer, Holz und Tannin 92-93+

Gruaud Larose: maskulines Leder, Rauch und Tabak, klare Frucht, geschliffen 93-95

Lagrange: feminine Frucht, Finesse 92-93

Langoa Barton: tief und schwarz, Extrakt, klare Beeren und Tabak 93-94

Leoville Barton: schwarze Frucht, Brombeere, tief und lang 94-95

 

Leoville Las Cases: Tannin-Monster mit großer Eleganz, Struktur klar wie ein Kristall, dazu Frucht und Tabak, lang und groß, komplexe Finesse, ehrwürdige 100

Clos du Marquis: dichte Frucht, Tannine, Extrakt, Tiefe, sehr verführerisch 93-94+

Petit Lion (der neue Zweitwein von Las Cases, der Marquis galt schon länger als eigenständig): dichte Tannine, Würze 89-90

 

Leoville Poyferre: frisch, Holz und Tannine, Tabak und Leder 92-93

Saint-Pierre: Rauch und Tabak, Leder, maskulin, Zigarre, lang und komplex 94-95

Talbot: Balance, Frucht, Tannin und Tabak, muss wieder länger werden 92-93

Hier außer der Reihe Pape Clement, den wir in der Händler-Verkostung bei Ulysse Cazabonne hatten. Dieses Mal waren wir nicht in Pessac-Leognan: Dicht, Extrakt, männliche Würze, Teer und Tabak, klare Frucht, komplexe Wollust! 96-99

Es folgt Margaux

Die Pauillac-Weine

Zum kompletten Bordeaux-Report