WEIN
01. Juni 2007

Bordeaux Gendarmenmarkt 2006

Bordeaux, Gendarmenmarkt und Olli Kahn. Hört sich abgefahren an? So ist es auch. Aber was steckt dahinter?

 

Am schönen Gendarmenmarkt in Berlin wohnt Martin Pelz. Weinwisser, Weinbeschaffer, Weinfunatiker. Und dieser Martin Pelz mag Olli Kahn. Auch wenn der gerade nicht mag, dass er jetzt gehörnt ist. So ein Luder. Egal.

 

Der Martin meinte also vor der WM: Wenn Kahn zum Einsatz kommt, dann ist auf unserem nächsten Bordeaux-Treffen auf dem Gendarmenmarkt eine Flasche Mouton 82 dabei.

 

Und nicht nur die, sondern eine ganze Batterie von Bordeaux. Eine wilde Sause, zum achten Mal auf dem Gendarmenmarkt. Mit 12 Eingeweihten, deren Namen hier nicht verraten werden. Da könnte ja jeder kommen. Die Namen der Apostel bleiben tabu, es sind schließlich Hoteldirektoren, Clubbesitzer, Weinhändler, Restaurantbesitzer, Sterne-Köche (naja, fast), bei immer wechselnden Runden.

 

Kürzlich war es wieder soweit, am Gendarmenmarkt ? und Dank Olli Kahn gab es auch den besagten 82er Mouton. Und weil?s so schön war, gleich noch den 86er hinterher.

 

Es hatte so gefühlte 35 Grad im Schatten auf dem Markt, alle kamen aus dem Büro und es wurde ein sensationeller Abend. So wie es bisher alle waren. So erzählt es die Legende.

 

1: Haut-Bages-Liberal 1996

 

Ein etwas untypischer Bordeaux zum Aufwärmen, hatte einen leichten Stich (?), als wäre er mal eine Zeit zu warm gelagert gewesen, außer Wertung

 

2: Reserve de General 1989 (2.Wein von Palmer, heißt jetzt Alter Ego)

 

Etwas platt, Liquör, alkoholisch, netter Wein, um die 82-84 Punkte

 

3: Les Forts de Latour 1978

 

Erstaunlich frisch, schöner Terrassenwein, toll in Form, auch wenn er nicht mehr die Power hat, Pilzaromen, 86+ Punkte

 

4: Lagrange 1952

 

Herrlich altmodisches Chateau-Etikett, ebenfalls gut erhalten, frische Säure, robust, sehr gut zum Pastrami-Sandwich, 83-85 Punkte

 

5: Leoville las Cases 1966

 

Ein super 66er, süße Nase, weich, hat noch Säure, gut trinkbar, um die 85-86 Punkte

 

6: Pichon Lalande 1981

 

Und wieder erstaunlich, besser erhalten als ein 81er Mouton vor ein paar Monaten, gut gelagerte 81er haben mich schon häufiger überrascht, solide! 86-88+ Punkte

 

7: Montrose 1986

 

Kräuter-Nase, wunderbar trinkbar derzeit, stilvoller Bordeaux, Holz, Kaffee, sehr guter Bordeaux, elegant 92-93 Punkte

 

8: Pichon-Baron 1982

 

Enttäuschend, wässrig, kein großer Wein, wie man vom Jahrgang erwarten würde, 85-88

 

9: Mouton 1982

 

herrlich würzig, Minze, Johannisbeere, voll und rund, schon sehr gereift! Kaffee, Frucht, Tim sagte, eine Lady! 98+ Punkte, mit russischen Banderolen

 

10: Mouton 1986

 

Big balls, aber nicht ganz so gut in Form wie ein 86er mit Dr. Dreyer (damals volle 100 Punkte), diesmal ein Gentleman, kein jugendlicher Held, voll im Saft, elegant, rund, intensiver wie der 82er, 98-99 Punkte

 

11: Cos d?Estournel 1996

 

Wow, Teer, Bleistift, Edelholz, noch etwas verschlossen und trotzdem schon wunderbar, ein Hauch Kirsche, die großen 96er sind wirklich große Weine, 97/98/99 Punkte

 

12: War noch was? Da war noch ein Lynch-Bages? er war sehr gut, aber hatte der auch einen Jahrgang?

 

Jedenfalls gab es noch eine Magnum 1998 Dom Perignon oder auch zwei und ebenfalls zwei Roederer Cristal 1995, wo ist mein Notizblock, fehlen da Seiten? Wer bin ich? Wo bin ich?

 

Es soll Abende gegeben haben, bei denen die Teilnehmer nach der Sause auf dem Markt übernachtet haben, aber wer weiß das schon?

 

Grüße, Niko (aus 2006)