News
29. Oktober 2015

Busche-Verlag Die 18. Busche Gala

Fotos: Busche Verlag

Die 18. BUSCHE GALA hat am 26.10.2015 wieder das Who's Who der deutschen Spitzengastronomie und Hotellerie in Neu-Isenburg versammelt.

Rund 430 Ehrengäste, darunter auch viele Prominente, kamen auf Einladung von Busche zur Ehrung der Besten der Besten aus Gastronomie und Hotellerie in das Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch, das mit dem Titel Hotel des Jahres 2016 die Gäste empfangen konnte. Der Award Hotel-Manager des Jahres ging in diesem Jahr an Emile Bootsma, dem überragenden Chef des Hotel Adlon Kempinski in Berlin.

Den Auftakt machte in diesem Jahr bereits traditionell der Überraschungspreisträger Ullrich Eckert. Er erhielt nichtsahnend nach einer emotionalen Laudatio aus den Händen von Jens Bischof, Mitglied des Lufthansa Passagevorstandes Vertrieb, Produkt & Marketing, den Busche Ehrenpreis für sein Lebenswerk überreicht.

Frauke Ludowig Busche

RTL-Lady Frauke Ludowig (sie führte durch den Abend) war es im Anschluss eine Ehre, DEHOGA Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges in den Stand der ersten Laudatorin auf die Gruppe der gastronomischen Preisträger zu rufen. Auf die kurzweilige Rede folgte die Ehrung der 10 Preisträger.

Frenzel, Martin, Wissler

Im Anschluss ging es mit der Gruppe der Spitzenköche weiter. Hier duften sich alle Spitzenköche auf eine tolle Rede von Oliver Berking (Inhaber Robbe & Berking) freuen. Berking stellte in einer tollen Laudatio die besondere Bedeutung der Spitzengastronomie dar und vergaß am Ende seiner Rede auch nicht den Tipp seiner Tochter. Und so schloss er seine Laudatio mit den Worten "es muss aber auch schmecken" und überreichte im Anschluss zusammen mit Johannes Großpietsch die Urkunden und jeweils einen ganz besonderen Gourmetlöffel an die Preisträger.

Schreiner, Kürten, Finkbeiner

In der neuen Kategorie "Nachhaltigkeitskonzept des Jahres" erhielt die Gastwirtschaft Floh den ersten Award. Inhaber Josef Floh bedanke sich in seiner Rede bei den Juroren vom Busche Verlag und dem Paten dieser Kategorie BMW und nutze die Bühne auch dafür, um an das Verantwortungsbewusstsein der Spitzenküche zu appellieren. Die Herkunft und Verwendung der Lebensmittel soll und muss gerade bei den Branchen-Vorbildern einen besonderen Stellenwert einnehmen!

Nach der humorigen Laudatio von Heinz Horrmann und der anschließenden Award-Übergabe an den neuen Hotel-Manager des Jahres Emile Bootsma folgte der nächste Laudator Mick Knauff. Der Börsenexperte versetzte mit seiner besonderen sprachlichen Begabung die Gäste mit seiner Rede gedanklich auf das Frankfurter Börsenpaket und fand sehr persönliche Worte für das Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch, dass mit dem Award Hotel des Jahres geehrt wurde.

Der Höhepunkt der Award-Ceremony war auch dieses Jahr wieder die Ehrung des "Genießer des Jahres". Hierzu hielt Ludger Pistor eine humorige Rede auf seinen Freund und Schauspielkollegen Armin Rohde. Rohde, der in der traditionellen Genießer-Schütze eine klasse Figur abgab, bedanke sich wiederum mit einer Rede, die den Genuss in all seinen Facetten tangierte.

Nach Abschluss der zweistündigen Ceremony ging es für alle Gäste zur anschließenden Diamonds Night in den Central Park. Mit einem kulinarischen Gourmet-Feuerwerk von Otto Gourmet, Neuseeland Hirsch, Frische Paradies, Sra Bua und der Kempinski-Küche unter der Leitung von Stefanos Melianos wurde bis in die frühen Morgenstunden hinein gefeiert.