Lifestyle
16. Juni 2018

Callwey Verlag Auslobung Dineus - Großer Preis der Tischkultur

Callwey Verlag Auslobung | Dineus - Großer Preis der Tischkultur, Foto © Charlotte Schreiber/Callwey

Ab sofort werden im Rahmen des "Dineus - Großer Preis der Tischkultur" die schönsten Produkte und Designs gesucht. Der Wettbewerb wird zum ersten Mal ausgelobt.

Der Callwey Verlag lobt erstmals den Dineus - Großer Preis der Tischkultur aus. Partner sind die Messe Frankfurt und der Handelsverband Koch- und Tischkultur; Medienpartner ist das Magazin H.O.M.E. Die besten Einreichungen werden am 8. Februar 2019 auf der Ambiente bekanntgegeben und im Jahrbuch Tischkultur präsentiert. Einsendeschluss ist der 31. August 2018.

Der "Dineus" würdigt erstmals die Spitzenleistungen einer Branche, die vom spektakulären Koch-Boom der letzten Jahre nicht ausreichend profitiert hat. Er fokussiert ausschließlich Produkte und Projekte rund um die Tischkultur und ist damit einzigartig. Das Ziel des Preises ist es, mehr Aufmerksamkeit und öffentliche Wahrnehmung für die beglückende Kultur des gemeinsamen Speisens zu schaffen in deren Mittelpunkt der gedeckte Tisch steht.

Gesucht werden herausragende Produkte im gesamten Spektrum der Tischkultur: klassische oder moderne Entwürfe, Produktinnovationen, cutting edge design, Projekte oder Dekorationen. Eingeladen sind nationale und internationale Hersteller mit Produkten für den deutschsprachigen Markt.

Die Preisträger erhalten ein umfangreiches Paket an Medien- Formaten für die Produkt- und Markenkommunikation und dürfen sich darüberhinaus über die Veröffentlichungen im Branchemagazin "P&G" sowie in dem Premium Design- und Wohnmagazin H.O.M.E. und über eine Strecke im "Jahrbuch Tischkultur" freuen. Mit der kostenlosen Einladung zur Teilnahme am Preis erhält jeder Kandidat einen Bewerbungsbogen als Grundlage für die Jury-Arbeit. Im Falle einer Auszeichnung zahlen die Preisträger eine Nutzungsgebühr für das Medienpaket in Höhe von 2.900,- Euro. Die Preisträger werden feierlich auf der AMBIENTE Messe in Frankfurt am 8. Februar 2019 im Rahmen einer Preisverleihung bekannt gegeben.

Callwey Verlag Auslobung | Dineus - Großer Preis der Tischkultur, Foto © Charlotte Schreiber/Callwey

Die eingereichten Arbeiten werden von einer unabhängigen Jury beurteilt, darunter:
DR. NICOLETTE NAUMANN (Vice President Ambiente/Tendence)
BEATE SCHRAML (Chefredakteurin P&G)
DR. ANGELIKA NOLLERT (Direktorin Die Neue Sammlung - The Design Museum)
ANNIKA MURJAHN (Caperol Icons)
PROF. KATHRIN SCHMIDT-RUHLAND (Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle)
SEBASTIAN HERKNER (Studio Sebastian Herkner)
ANGELIKA MÜLLER (Verlagsleiterin H.O.M.E)

Den Vorsitz der Jury haben Mitherausgeber des Tischkultur Jahrbuchs und Leitung des Projekts "Dineus 2019" Olaf Salié und Star-Florist & Autor Björn Kroner inne.

Neben der Jury wird das Projekt von einem Kuratorium aus wesentlichen und wichtigen Vertretern der Branche begleitet. Die Aufgabe des Kuratoriums ist es, den Preis und das Jahrbuch konstruktiv und konzeptionell als zentrales, medienwirksames Branchen-Event zu begleiten.

Zum Kuratorium gehören:
DR. MARCELLA PRIOR-CALLWEY / VORSITZ (Callwey)
CHRISTINA VAN DORP (GPK - Handelsverband Koch- und Tischkultur)
DETLEF BRAUN (Geschäftsführer Messe Frankfurt)
STEPHANIE SAALFELD (Porzellanmanufaktur Fürstenberg)
CHRISTOPH EGE (EGE Textilmanufaktur)
OLIVER ZERONI (Geschäftsführer Le Creuset GmbH)
GEORG NUSSDORFER (Geschäftsführer Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH)
GIANLUCA COLONNA (Geschäftsführer Rosenthal GmbH)
JAN DIBBERN (Managing Director Dibbern GmbH)
OLIVER BERKING (Geschäftsführer Robbe & Berking)

Einsendeschluss ist der 31. August 2018. Anmeldung und Einreichung unter https://teilnahme.dineus-award.com/. Der Callwey Verlag, die Messe Frankfurt, der Handelsverband Koch- und Tischkultur und der Medienpartner H.O.M.E. freuen sich über zahlreiche Einreichungen und wünschen viel Glück!