10. Juni 2010

Cape Tapas aus Südafrika, Teil 1: Bobotie-Samoosas

Bobotie-Samoosas

Die Wein & Gourmetwelten und Südafrika-Wein starten die Serie Cape Tapas zur WM in Südafrika 2010: Heute mit Bobotie-Samoosas und Aprikosen-Chutney

Hierbei handelt es sich um eine exzellente Kombination aus zwei typisch südafrikanischen Spezialitäten: Bobotie - würziges Hackfleisch in einer Eimasse gebacken - ist am Kap der Guten Hoffnung seit dem 17.Jh. bekannt. Samosas - fritierte Teigtaschen - kamen im 19.Jh. mit den indischen Arbeitern nach Südafrika.

Die würzige, leicht süßliche Füllung dieser dreieckigen Gaumenfreuden wird wunderbar durch einen gut gekühlten, hellen fruchtigen Rosé ergänzt.

Zutaten:

Olivenöl 1 fein geschnittene Zwiebel, 1 Teelöffel Curry-Paste ¼ Teelöffel Kurkuma ½ Teelöffel gemahlener Koriander ½ Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel ½ Teelöffel Zimt 400g Straußen-Hackfleisch (oder Lamm) 1 Esslöffel Aprikosenmarmelade 1 zerdrückte Knoblauchzehe 1 große, fein geriebene Möhre eine kleine Handvoll Rosinen (wahlweise) 1 Lorbeerblatt geriebene Zitronenschale 1 Teelöffel Tamarindenpaste frisch gehackte Petersilie 2 aufgeschlagene Eier 1 Esslöffel Milch (Asiatischer) Blätterteig Butter (optional) Sonnenblumenöl

Die Zwiebel anbraten, Currypaste und die Gewürze dazugeben. Hackfleisch hinzufügen und in dem würzigen Öl anbraten. Anschließend Aprikosenmarmelade, Knoblauch und die geriebene Möhre, Rosinen, geriebene Zitronenschale und Tamarindenpaste mit einem Schuß Wein unterrühren. Bei geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten garen (10 Minuten bei Straußenfleisch). Den Deckel entfernen und so lange weiterkochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann die frisch gehackte Petersilie hinzufügen. Eier mit Milch verrühren und auf das Hackfleisch geben. Die Pfanne abdecken und die Eimasse fest werden lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Den Blätterteig falten:

Den fertigen Blätterteig aus der Verpackung nehmen, ausrollen und auf Backpapier legen. Aus dem Blätterteig längliche Streifen, ca. 20 cm lang und 5-10 cm breit, schneiden anschließend mit Frischhaltefolie und einem feuchten Geschirrtuch abdecken (Blätterteig trocknet sonst sehr schnell aus).

Jeweils einen Streifen Blätterteig auf die Arbeitsfläche legen und mit flüssiger Butter oder mit Öl bestreichen. Einen Teelöffel von der Füllmasse auf das eine Ende des Streifens geben, anschließend das Teigende darüber zu einem Dreieck legen, und diesen Vorgang wiederholen, d.h. weiterfalten bis der Blätterteig vollständig eingeschlagen ist. Die Enden geschlossen halten. Zum Schluss die Oberseite mit flüssiger Butter bestreichen.

Anschließend die Dreiecke einzeln nebeneinander mit der Teigkante nach unten auf ein eingefettes Blech legen und bei 180 Grad 12-15 Minuten backen bzw. in heißem Sonnenblumenöl fritieren, bis die Samosas goldbraun sind. Warm in Kombination mit dem Aprikosen-Chutney servieren.

Am Besten schmecken die Cape Tapas mit einem gut gekühlten Rosé aus Südafrika. Rezepte und Fotos: www.suedafrika-wein.de

Teil 2: Braai Grillsteak mit Salzkruste

Mehr Rezepte