News
18. Juni 2009

Carrotmob jetzt auch in Deutschland

Neues aus der Öko-Szene: mit gezielten Einkaufsaktionen, sogenannten Carrotmobs, werden Geschäfte animiert, ökologischer zu werden

Die Idee kommt aus Amerika. Anders als beim Boykott werden Unternehmer belohnt. Wenn sie versprechen, ihren Laden umweltfreundlicher zu machen, dann versammeln sich Unterstützer zu Masseneinkäufen.

«Alle reden von der Macht der Verbraucher - Wir machen ernst!», heißt es auf einer Aktivisten-Internetseite. Kürzlich kam es bei einem Spätkauf in Berlin-Kreuzberg zu einer solchen Aktion, was eine Deutschland-Premiere gewesen sein dürfte. Die «Karotte» im Namen ist übrigens eine Anspielung auf die Belohnung, die die Unternehmer bekommen. Teilnehmer werden über das Internet informiert: www.carrotmobberlin.com