NEWS
08. Juli 2007

?Cefalo e Procride?: Zauberhafte Überraschungsparty für Loulou

oper-klein.jpg 

 

 Wer, wie Kommunikations-Genie Loulou Berg, zu ihrem Geburtstag am 07/07/07 mal ganz in Ruhe nullen möchte, um sich zwanglos mit Ehemann Peter und einer handvoll Freunden auf ihr noch nicht ganz fertig renoviertes Landhaus in Sacrow zurückzuziehen, um bei Regen, dunklen Wolken und fieser Feuchtigkeit auf der überdachten Terrasse zu grillen, sollte darauf achten, das unter den Freunden nicht zwei sind, die einen mit einer zauberhaften Geburtstagsparty und einer Opernaufführung en miniatur überraschen.

 

An dieser Stelle muss etwas ausgeholt werden. Schuld sind natürlich die Ehlers, die zwei Häuser weiter in Sacrow eine traumhaft schöne Landhaus-Villa an der Havel haben. Und mit denen Loulou seit langem befreundet ist, also kam Katharina Ehler auf die Idee mit der absolut geheimen Überraschungs-Party. Denn Peter, der Mann von Loulou, müsse doch schließlich inzwischen wissen, das Man den Frauen nicht alles glauben könne, was sie so sagen, das sie nicht alles so meinen würden, wie sie es sagen, und schon gar nicht, wenn sie bei solch einem Sauwetter auch noch Grillen wollen.

Während also Loulou im kleinen Kreis grillte, liefen nebenan die Vorbereitungen. Die Empfangsräume des ersten Stocks der Ehler-Villa wurden zur Bühne für die charmante Oper ?Cefalo e Procride?. Über 100 Gäste kamen unter dem Siegel strengster Verschwiegenheit nach Potsdam-Sacrow, an den so gern zitierten A... der Welt. Potsdamer Nachbarn wie Vogue-Legende Angelika Blechschmidt und Wolfram Weimar (Cicero) hatten keine weite Anreise, alte Freunde wie die Strugers kamen direkt aus dem swissotel in Istanbul, Spalier für Loulou - sie wurde von den Sängern herübergeholt - standen Frank Schirrmacher (FAZ), Anna von Griesheim, Frank Stüve und Gisela von Schenk (Villa Harteneck), Parfumkünstlerin Sissel Tolaas, Doro von den Benken, Christine Meub, Christine Kalb, Susanne Boenisch (feierte in ihren Geburtstag hinein), Daggi von Taube, Petra Fladenhofer und und und

Die zauberhafte Barock-Oper ?Cefalo e Procride? (1702 von Giovanni Bononcini für Sophie Charlotte von Preußen geschrieben) folgt den Metamorphosen des Ovid und handelt natürlich von verschmähter Liebe und menschlicher und göttlicher Eifersucht! Wovon auch sonst! Wunderbar in Szene gesetzt unter der Regie von Chris Dehler, aufgeführt von Amy Green, Marina Philippova, Runhild Georgi, Niklas Trüstedt, Irmgard Huntgeburth u.a., die des Italienischen mächtigen Gäste sangen fröhlich mit.

Wie sagte es doch EU-Parlamentarier Christian Ehler schön süffisant, ?Happy Birthday passt heute nicht?, also: ?Hoch soll sie leben, hoch soll sie leben, dreimal hoch!!!?

 

Loulou strahle wie eine Königin, Sophie Charlotte wäre erblasst vor Neid. Die zauberhafteste Surprise-Oper ever ?

 

Grüße, Niko

 

Vote for this blog!

 

luuuuluuuuuneeeeee.jpg