31. Oktober 2016

Champagne GOSSET Celebris 2004 Extra Brut

Celebris 2004 Extra Brut - ein letztes Meisterwerk von Jean-Pierre Mareigner aus dem ältesten Champagner-Haus.

Zum sechsten Mal nach 1988, 1990, 1995, 1998 und 2002 hat Champagne GOSSET eine Cuvée aus ihrer Prestige Linie herausgebracht. Der CELEBRIS 2004 Extra Brut wurde in diesem Monat vorgestellt und löst den 2002er Jahrgang ab. Es ist der letzte CELEBRIS des in diesem Jahr verstorbenen und langjährigen Kellermeisters Jean-Pierre Mareigner und sie wird noch lange an ihn erinnern.

Champagne GOSSET | Celebris 2004 Extra Brut

Mit dem CELEBRIS 2004 Extra Brut kommt bereits die sechste Cuvée dieser Linie auf den Markt. Als 1988 der erste Celebris auf den Markt kam, wurde sehr schnell klar, dass Kellermeister Jean Pierre Mareigner etwas Besonderes geschaffen hatte. Die Celebris Cuvées sollen das beste aus den jeweiligen Jahrgängen miteinander vereinen. Ein Jahrgang, der einzig und allein klimatisch sehr ansprechend war, genügt dabei nicht. Vielmehr muss ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren optimal funktioniert haben. Neben dem Klima sind dies vor allem die Entwicklung der einzelnen Trauben und Rebsorten aus den verschiedenen Crus. Auch die Anforderung, dass das Terroir sich sehr gut in eine solche Cuvée einbringen kann, ist eine der Grundvoraussetzungen.

Jean-Pierre Mareigner war sich bei dem 2004er Jahrgang sicher. Schon zuvor brachte GOSSET eine Grand Millésime 2004 auf den Markt. Bei dem Celebris hat er dann die besten Grundweine des Jahrgangs vereint und dieser Cuvée die nötige Zeit zum Reifen gegeben.

Schon beim ersten Blick auf das Glas erstrahlt diese Cuvée in einer glitzernden hellgelben Farbe. Smarargdtöne lassen Rückschlüsse auf den hohen Chardonnayanteil von 55% zu. Die Perlage ist - wie für GOSSET typisch - sehr fein und zieht sich lebendig in Fäden durch das Glas.

Beim ersten Hineinriechen entfalten sich zunächst reife Aromen von Frangipani, Tarte Tatin und Honig sowie gesalzenem ButterKaramell. Erst danach nimmt man Zitrusnoten wie Kaffir Limette, Zitronat und von süßen Limonen wahr.

Am Gaumen präsentiert sich der Celebris offen und gradlinig mit salzigen Noten. Gefolgt wird dieser erste Eindruck von komplexeren Aromen von Birne, Grapefruit und Yuzu. Die Reinheit und Frische machen diesen Wein zu einem subtilen Speisenbegleiter, der sich auch vor ungewöhnlichen Paarungen nicht scheut. So bilden zum Beispiel Aveyron Lamm, Artischocken, Tonkabohnen oder Brie gelungene Kontrapunkte zu diesem Wein.