News
09. November 2014

Charity Ball in Bukarest 267.000 Euro für OvidiuRo

Fotos: OvidiuRo/Kruse/Sidhu

Friedrich Niemann Lifetime Achievement Award: Zum 7. Mal lud Leslie Hawke, Gründerin und Präsidentin der Wohltätigkeitsorganisation OvidiuRo und Mutter des Schauspielers Ethan Hawke zum Halloween Charity Ball in den Parlaments Palast in Bukarest

Ende Oktober fand der 7. Halloween Charity Ball der rumänischen Organisation OvidiuRo im Parlaments Palast in Bukarest statt. Mit 267.000 Euro überschritt die erreichte Spendensumme alle Erwartungen. Das Geld kommt dem Projekt "FiecareCopil in Gradinita" (Jedes Kind in den Kindergarten) zugute, das benachteiligte rumänische Kinder, ab dem dritten Lebensjahr bis zur Schulreife unterstützt und fördert.

"Wir freuen uns sehr, mit dem diesjährigen Ergebnis einen so großen Erfolg erlangt zu haben. Das Geld wird dringend für unsere Projekte benötigt und wir sind auf die Unterstützung engagierter Privatpersonen sowie Firmen und Institutionen angewiesen und dafür sehr dankbar", sagte Leslie Hawke.

Seit rund zehn Jahren engagiert sich OvidiuRo für rumänische Kinder, insbesondere Kinder mit Roma Hintergrund, und bemüht sich um Kindergartenplätze und Schulbildung für die Heranwachsenden. Der Gästekreis war international besetzt.

Führende Persönlichkeiten der rumänischen Wirtschaft waren ebenso anwesend wie Vertreter aus Deutschland, der Schweiz, Rumänien, Großbritannien, Frankreich sowie den USA. Darunter die Ehefrau des rumänischen Ministerpräsidenten Victor Ponta, der rumänische Erziehungsminister, Filmschauspielerin Bérénice Bejo, Regisseur Michel Hazanavicius ("The Artist") sowie der deutsche Hotelier Friedrich W. Niemann mit einigen Gästen.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch in diesem Jahr wieder der "Friedrich Niemann Lifetime Achievement Award" vergeben. Friedrich W. Niemann überreichte den Award der diesjährigen Preisträgerin Irina Margareta Nistor, als Anerkennung für ihren unermüdlichen Einsatz für die Gesellschaft. In den 80er Jahren verbreitete Irina Margareta Nistor als Mitarbeiterin der staatlichen Fernsehgesellschaft über 3000 ausländische Filme in Rumänien, denen sie ihre rumänische Synchronstimme lieh. Die Verbreitung westlicher Filme war verboten und Irina Margareta Nistor hätte jederzeit von der Securitate festgesetzt werden können.

Der in Berlin und Frankfurt lebende deutsche Hotellier Friedrich W. Niemann unterstützt seit dem Jahr 2005 die Charity-Organisation OvidiuRo und wurde 2012 als größter Privatspender der Organisation mit dem nach ihm benannten Award ausgezeichnet, der seither jährlich vergeben wird.

"Es gibt in Rumänien, wie in vielen anderen Ländern auch, unzählige bedürftige Organisationen. Ich bin aber davon überzeugt, dass eine Gesellschaft wie die rumänische, und damit auch die europäische, sich nur über die Ausbildung und Erziehung ihrer Jugend entwickeln und stabilisieren kann", so Friedrich W. Niemann zu seinem Engagement.

Weitere Informationen unter ovid.ro