News
21. April 2015

Château de Cayx Prinz Henrik hört auf als Winzer

Dänemarks Prinz Henrik, Ehemann von Königin Margrethe, macht nach 40 Jahren Schluss mit dem Weinkeltern in Südfrankreich

Der Prinzgemahl mit französischen Wurzeln, der schon sein halbes Leben lang Wein angebaut hat, wolle einen Generationenwechsel vorbereiten, teilte das Königshaus am Dienstag mit. Vor einer Woche hatte Henrik wegen einer schweren Grippe die Feiern zum 75. der Königin verpasst.

Produktion und Verkauf der edlen Tropfen von seinem Weingut Château de Cayx übernehme die französische Firma Vinovalie. "Ich freue mich über diese Lösung, die bedeutet, dass die Produktion von Qualitätswein vom Schloss weitergeführt und er auf der ganzen Welt verkauft werden kann", erklärte Henrik, der vor fast 50 Jahren als Graf Henri de Laborde de Monpezat in die dänische Königsfamilie eingeheiratet hatte. Der Wein vom Schloss trage weiter seinen Namen. dpa