Hotels
17. Dezember 2009

Classik Hotel Collection expandiert

Fotos: Alexander Plaza/CHC

Die Classik Hotel Collection mit Hauptsitz Berlin bekommt mit dem Hotel Hackescher Markt First Class Zuwachs

Die Bilanz der Classik Hotel Collection (CHC) kann sich bereits nach einem Jahr sehen lassen. Die vier unter der Dachmarke CHC zusammengeschlossenen Hotels erwarten für 2009 einen Jahresumsatz von etwas über sechs Millionen Euro. Die Häuser im 2-4 Sterne Bereich mit insgesamt 287 Zimmern und 500 Betten beschäftigen 74 Mitarbeiter.

Das Flaggschiff Alexander Plaza zwischen Hackescher Markt und Alexanderplatz mit 94 Zimmern wurde gerade für eine Million Euro komplett renoviert. Gegenüber entsteht ein neuer Geschäftskomplex, das "Hackesche Quartier" mit Gasag und Scholz & Friends u.a. - das Quartier wird den Standort beleben.

"Früher waren wir an der Rosenstraße eher etwas versteckt, jetzt sind wir als Geschäftshotel mittendrin", freut sich Tatjana Hartmann, General Manger für alle Hotels der CHC-Gruppe (Foto).

Einen weiteren Schub wird die Lage im Ost-Teil der Hauptstadt erhalten, wenn 2011 der neue Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet. Durch den Airport-Express wird die Fahrt von Schönefeld zum Alexanderplatz oder Friedrichstraße extrem verkürzt. "Bisher kommen Geschäftsleute und Touristen vom Flughafen Tegel direkt zum Kurfürstendamm, demnächst werden sie von Schönefeld an den Alexanderplatz gebracht."

Das Hotel Hackscher Markt (Foto) wird zu Ende Dezember 2009 übernommen und als 5. Mitglied der CHC selbst betrieben. Unweit des Alexander Plaza und direkt an den Hackeschen Höfen, ist es zentral in der neuen Mitte Berlins gelegen.

Das Hotel verfügt über 29 geräumige Einzel- und Doppelzimmer sowie eine Juniorsuite und zwei Suiten. Die Zimmer erstrecken sich über 5 Etagen mit First Class Standard. Pinewood-Möbel vermitteln in Verbindung mit eleganten und feinen englischen Stoffen ein Gefühl von Geborgenheit. Der nach oben offene Atriumhof wurde nach südenglischer Gartentradition nachgestellt, eine Loggia grenzt an das Atrium.

"Wichtig ist uns, dass bei der CHC kein Kettencharakter entsteht, die Individualität der einzelnen Häuser steht absolut im Vordergrund", betont Tatjana Hartmann. Auch wenn natürlich Synergieeffekte vor allem im gemeinsamen Marketing anfallen. Zur CHC gehören außerdem das romantisch gelegene Landhotel Martinshof München im historischen Dorfkern Riem. Das Haus direkt an der Neuen Messe München wurde ebenfalls komplett saniert. Und im Classik Hotel Magdeburg stehen weitere 109 Zimmer bereit.

"Das ist das Aufregende an diesem Beruf, es bleibt immer abwechselungsreich", kündigt Tatjana Hartmann an: Geplant ist eine engere Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinderhilfe, die im Januar bereits eine Veranstaltung im Alexander Plaza hat. Die begeisterte Reiterin: "Wir können uns vorstellen, spezielle Reittherapien für Kinder zu unterstützen." www.classik-hotel-collection.de