LIFESTYLE
28. November 2013

Club Lounge im Ritz-Carlton Berlin

Fotos: The Ritz-Carlton

Berlin mit ausgefallenem Hideaway im 10. Stockwerk des Grandhotels

Durch ganz Europa hat Robert Petrovic, der Generaldirektor des The Ritz-Carlton in Berlin, seine Ausstatter geschickt, um die wohl exklusivste Club Lounge der Bundeshauptstadt noch exklusiver zu machen.

In der Club Lounge wurden Antiquitäten und junge Designs mit leichter Hand kombiniert. Ein moderner Servierwagen findet darin genauso seinen Platz wie sein antikes Gegenstück - ein Fundstück vom Pariser Flohmarkt Marché aux Puces de Saint-Ouen. Ein gläserner Globus aus den 1950er Jahren versprüht seinen Charme neben Design-Sitzhockern im Nordic Style, gefertigt aus Bambus und soeben auf den Markt gekommen.

Der elegante Stilmix erhält seine Leichtigkeit durch das Farbkonzept der Interior Designer von Hilmer & Sattler und Albrecht. Sie haben für die Möbel von der italienschen Manufaktur Poltrona Frau prachtvolle Braun- und Beigetöne gewählt. Das Traditionsmöbelhaus, das europäische Fürstenhäuser beliefert, fertigt auch für Automobilhersteller wie Ferrari, Maserati und Bugatti von Hand genähte Echtlederausstattungen.

Die Kronjuwelen der neuen Club Lounge kommen von Kurland, gefertigt von der Königlichen Porzellan-Manufaktur (KPM). Von 7 bis 22.30 Uhr stehen die Servicekräfte - unter anderem die eigens für die Club Lounge verantwortlichen Personal Concierges - den Gästen der Suiten und Clubzimmer zur Verfügung.