Bars & Drinks
14. Mai 2017

Cocktails Sodawasser ist maßgeschneidert

Cocktail des Monats: Beeren-Cocktail in der Regent Bar am Gendarmenmarkt.

Mit Beginn der Beerenzeit präsentiert das Luxushotel Regent Berlin am Gendarmenmarkt einen aktuellen Cocktail für den Monat Mai: "Berries Symphony", komponiert von der Regent Bar Mitarbeiterin Viola.

Angelehnt an den besonders durch die Fernsehserie "Sex and the City" bekannt gewordenen Cosmopolitan wird der herrlich fruchtige Drink von den Mitarbeitern der Regent Bar aus Gin, Cointreau, Himbeeren, Limette und Rose hergestellt. Die Rose verleiht dem Cocktail eine gewisse Tiefe und interessante Note und harmoniert perfekt mit den Himbeeren.

Den Cocktail gibt es im Mai in der Regent Bar sowie auf der ruhigen Terrasse im Innenhof des Hotels als "Cocktail des Monats".

Sodawasser ist maßgeschneidert für Cocktails

Ob Mojito, Hugo oder Gin Fizz: Bestandteil vieler Cocktails ist Sodawasser. Es gehört zu den Tafelwassern, die aus verschiedenen Wassersorten und Zutaten wie Natursole oder Kochsalz gemischt werden, erklärt Daniela Krehl von der Verbraucherzentrale Bayern.

Bei Sodawasser werden neben Kohlensäure mindestens 570 Milligramm Natriumhydrogencarbonat, kurz Soda, pro Liter zugesetzt. Das verändert den Geschmack. "Sodawasser schmeckt leicht nach Lauge, der bei Longdrinks häufig erwünscht ist", erklärt Krehl. Das Wasser sei sozusagen maßgeschneidert für Cocktails.

Wer kein Sodawasser zur Hand hat, kann es mit kohlensäureversetztem Mineralwasser ersetzen - muss dann aber geschmackliche Einbußen in Kauf nehmen. dpa