NEWS
18. Dezember 2017

Culinary Germany 2018 #Enjoy German Food

Deutsches Weininstitut ist Premiumpartner der DZT-Kampagne Culinary Germany: Mit einer crossmedialen Themenkampagne rückt die Deutsche Zentrale für Tourismus das Kulinarische Deutschland in den Mittelpunkt ihrer Marketingaktivitäten.

Um die Marketingaktivitäten für die Themenkampagne "Culinary Germany" zu bündeln und effizient voranzutreiben, haben die DZT und das Deutsche Weininstitut (DWI) einen Kooperationsvertrag geschlossen. In definierten Schwerpunktmärkten koordinieren die DZT und das DWI als Premiumpartner im Rahmen der Themenkampagne zahlreiche Aktivitäten.

So veranstaltet die DZT im Frühjahr 2018 in stylischen Outdoor-Locations Food Truck-Events mit Spargel, Wein und Brot. Das DWI unterstützt die Veranstaltungen professionell mit Weinverkostungen und Präsentationen durch Sommeliers und Weinhoheiten.

Das DZT-Filmprojekt "Follow the Taste" stellt typische Spezialitäten der 16 Bundesländer in Verbindung mit passenden Weinempfehlungen vor. Die von bekannten Food- und Weinexpertinnen moderierten Filme sind ab Anfang 2018 auf der Landingpage zur Kampagne zu sehen und werden außerdem bei Events in den Auslandsmärkten eingesetzt. In die Social Media-Kommunikation werden weinspezifische Themen wie Rezepte mit Wein, Weinwanderungen, Weinsichten etc. integriert. Außerdem steuert das DWI relevante Programmpunkte zu Pressereisen der DZT bei.

Anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages erklärte Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT: "Das Qualitätsangebot aus den 13 deutschen Weinbauregionen und die Verwurzelung der Weinkultur in den Regionen sind ein Markenzeichen für das Reiseland Deutschland. Die langjährige hervorragende Partnerschaft mit dem DWI wird unserer Themenkampagne zusätzliche Impulse geben."

Monika Reule, Geschäftsführerin des DWI, führt dazu aus: "Die Zusammenarbeit mit der DZT und ihrem internationalen Netzwerk ermöglicht uns zusätzliche Perspektiven bei der Vermarktung deutscher Weine. Damit können wir neue Märkte und Zielgruppen erschließen."