Lifestyle
13. April 2014

Cup der Köche & Ski-WM

Fotocredits: Stefan Strigl / Rumler/Champagne Laurent-Perrier

Der 17. Sterne-Cup der Köche und die 6. Ski-WM der Gastronomie von Laurent-Perrier

Am 9. und 10. April 2014 traf sich die Branche zur  6. Ski-WM der Gastronomie. Das Event ist mittlerweile ein fester Termin im Kalender und lockte in den letzten Jahren bereits mehr als 1.000 Teilnehmer in die Skimetropole Ischgl.

Veranstaltet von Champagne Laurent-Perrier in Zusammenarbeit mit dem Tourimusverband Paznaun-Ischgl kämpften Hoteliers, Köche, Sommeliers, Barkeeper und Co. um den begehrten Weltmeister-Titel. Sportliches Highlight war der Sieg von Christian Hainz vom Hotel Alte Goste in Olang, Südtirol mit seiner Laufbestzeit in der Königsklasse der Hoteliers.

Die Ski-WM der Gastronomie versteht sich als internationales und sportliches Kommunikationsforum der Gastronomie und Hotellerie. Die diesjährige sechste Auflage der Veranstaltung war erneut ein voller Erfolg. Bei dem weltweit einzigartigen Ski-Rennen mit gastronomischen Größen waren 248 Teilnehmer aus 7 Nationen gemeldet. So kamen die Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Belgien, der Slowakei und Schottland. Die Konkurrenz war groß, die Unterstützung prominent und die Stimmung ausgelassen. An zwei Wettbewerbstagen traten die Teilnehmer-Teams in den Kategorien „Hoteliers, Gastronomen, Köche, Hotelfachschüler und Gäste“ (9.4.) sowie „Sommeliers, Barkeeper, Kellner und Winzer/Zulieferer“(10.4.) in jeweils zwei Durchgängen im Riesentorlauf gegeneinander an. Das Rennen auf der Idalp eröffnete an beiden Tagen um 10:30 Uhr Weltmeister und Weltcupsieger Marc Girardelli, einer der erfolgreichsten Skifahrer aller Zeiten, der wie im Jahr zuvor vorab ein professionelles Renn-Training für die Teilnehmer durchführte.

 

Rennfieber mit Tagesbestzeiten in den Kategorien Hoteliers und Zulieferer

Die Tagesbestzeit von 1:30.73 Minuten am ersten Tag sicherte sich Hotelier Christian Hainz vom Hotel Alte Goste in Olang, Südtirol. Bei den Damen gewann Gastronomin Conny Eder vom Hotel Altes Sennhus in Warth am Arlberg in zwei rasanten Durchgängen den begehrten Pokal als Schnellste. Der beste Deutsche in der Gesamtwertung war Bernhard Neumann von der Schanzer Rutschn, Ingolstadt auf Platz eins in der Kategorie der Gastronomen. Als bester Schweizer fuhr Koch Armin Brigger vom Hotel Cresta in Samnaun durchs Ziel.

Einen beachtlichen Start legten die erstmalig vertretenen Hotelfachschüler aus Bad Reichenhall hin, die tolle Zeiten verzeichnen konnten und sich sehr freuten, dabei sein zu können. Das „Power Team Kuhstall“ holte den Gesamtsieg bei den Teams. Mit dabei Peter Eder, Hotel Alte Post in Fieberbrunn, Christian Egger, Gesundheitshotel Wetzlgut in Gastein, und Bernhard Neumann, Schanzer Rutschn in Ingolstadt mit einer Gesamtzeit für beide Läufe von 4:41.90  Minuten.

Auch am 10. April gab es bei perfekten Schnee- und Pistenverhältnissen einen knappen Sieg in der Klasse „Sommeliers, Barkeeper, Kellner, Zulieferer und Winzer“ zu verzeichnen: Am zweiten Tag der Veranstaltung ging der Pokal mit der Tagesbestzeit von 1:31.07 Minuten in der Gesamtwertung an Simon Walser in der Kategorie Zulieferer. Im Teamwettbewerb siegte am ersten Wettkampftag das „Power-Team Kuhstall“ und am zweiten Tag das  „Kuhstall Racing Team“ –  beide aus Österreich. Im Event-Bereich auf der Idalp bot die Palux-Showküche wieder die perfekte Kulisse für tolle Präsentationen und Verkostungen.

 

Vorstellung Guide „Ausgewählte Skihotels zum Wohlfühlen“ und Verleihung Ski Hotel Star 2014

Ein weiteres Highlight der diesjährigen Ski-WM der Gastronomie war die Vorstellung des Führers „Ausgewählte Skihotels zum Wohlfühlen“ der Fachzeitschrift Top hotel aus dem Freizeit-Verlag, in welchem die besten Ski Hotels präsentiert wurden. Im Zusammenhang damit wurde erstmals der Ski Hotel Star 2014, eine Auszeichnung von Top hotel, auf der Showbühne der Idalp an Hoteliers verliehen. Auf Basis von Hoteltests renommierter Ski- und  Reisejournalisten wurden ausgewählte Ski-Hotels in den Kategorien „Gastronomie“,  „Ski-Wellness“ und „Ski-Service“ nominiert und von einer 9-köpfigen Fachjury bewertet.  Alle Nominierten waren der Einladung auf die Idalp gefolgt und freuten sich bei strahlendem Sonnenschein über diese wichtige Auszeichnung.

 

Rauschende Siegesfeiern

Zur Siegesfeier aller Akteure ging es dann in die Trofana Show Arena, die neben der Party am Mittwochabend auch Austragungsort der österreichischen Staatsmeisterschaft im Show-Barkeeping war. Mit den Veranstaltern Thomas Schreiner von Champagne Laurent-Perrier, dem Tourismusverband Paznaun-Ischgl sowie Trofana Küchenchef Martin Sieberer feierten alle Gäste ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden. Am Abend des zweiten Renntages hieß es dann für die Sommeliers, Barkeeper, Kellner, Winzer und Zulieferer – auf zur Siegerehrung in die Tenne.

Neben den Initiatoren Champagne Laurent-Perrier und dem Tourismusverband Paznaun-Ischgl wurde die Veranstaltung von S.Pellegrino, Nespresso, Deutsche See, Österreich Wein, Genussregion Österreich, Atomic, Ritzenhoff, Palux Küchen und der Silvretta Seilbahn AG unterstützt.

 

 

RUDI OBAUER SIEGT BEIM STERNE-CUP DER KÖCHE

Der 17. Sterne-Cup der Köche in Ischgl: 50 Küchenchefs aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Südtirol trafen sich am 7. April 2014 zum alljährlichen Riesenslalom und der kulinarischen Prüfung auf der legendären Idalp-Bühne. Selbst Kochgrößen wie Johann Lafer, Hans Haas oder Sven Elverfeld ließen sich das traditionelle Skispektakel nicht entgehen.

Die deutschsprachige Kochelite stellte sich am 7. April 2014 bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Pistenbedingungen in Ischgl wieder ungewöhnlichen Herausforderungen: Namhafte Küchenchefs kämpften abermals beim Riesenslalom um den Sieg auf der Piste und bei der kulinarischen Prüfung an den Herdplatten. Mit dabei: Johann Lafer vom Restaurant Lafers Stromburg, Rudi Obauer vom Restaurant Hotel Obauer in Werfen, Hans Haas vom Münchner Tantris und Sven Elverfeld vom Aqua Restaurant in Wolfsburg. Vor den Augen der Fachjury um Sportmoderator Marcel Reif und Ex-Skistar Marc Girardelli sowie Kenny Machaczek von „Der Feinschmecker“ mussten die Köche nach dem Skirennen in Minutenschnelle eine Tiroler Spezialität auf den Teller zaubern. Am Ende siegte das feinste und zugleich kreativste Gericht. Den Gesamtsieg des 17. Sterne-Cups der Köche von Champagne Laurent-Perrier holte sich Rudi Obauer vom Restaurant Hotel Obauer. Pistengaudi, Glamour und die Showküche auf über 2.300 Metern begeisterten Hunderte von Zuschauern und auch prominente Gäste, wie Ex-Skistar Frank Wörndl oder Fußballer Andi Brehme.

Der Kampf um die Hundertstel beim Riesenslalom
Auf der Jagd nach den Hundertstel konnte sich in der Klasse „Köche Herren“ Thomas Egger vom Salzburger Hof aus Bad Gastein, Österreich, den Sieg vor Thomas Hagleitner vom Restaurant s’Pfandl aus Kitzbühel, Österreich, und Reinhard Brandner vom Country Club ebenfalls aus Kitzbühel sichern. In der Kategorie „Koch Masters“ (ab 50 Jahre) holte sich Rudi Obauer vom Restaurant Hotel Obauer aus Werfen, Österreich, den Ehrenplatz auf dem begehrten Siegertreppchen und wurde somit Gesamtsieger der 17. Auflage des Sterne-Cups der Köche, dicht gefolgt von seinem Bruder Karl Obauer und Hans Haas vom Münchner Tantris. Bei den Damen siegte Traudi Sigwart aus der Tiroler Weinstube in Brixlegg.

Fußball-Legende Andi Brehme eröffnet das WM-Jahr 2014
Ein absolutes Highlight an diesem strahlenden Skitag bot das Elfmeterschießen mit Fußball-Weltmeister Andi Brehme und prominenter Torwart-Unterstützung der Sterneköche Sven Elverfeld und Hans Haas, die auch am Ball Gewinnerqualitäten bewiesen.

Gaumenfreuden beim Wettstreit im Schnee: Das Team um Thomas Kellermann vom Zwei-Sterne Restaurant Kastell auf der Burg Wernberg holt sich den Sieg bei der kulinarischen Prüfung
Die legendäre Idalp-Bühne bot den perfekten Rahmen für den großen Showdown. Bei der kulinarischen Prüfung hieß es für die Sterneköche „Ab in die Palux-Show-Küche!“, wo bereits ein Warenkorb mit frischen Überraschungszutaten auf die sechs Teams wartete. Die Herausforderung: In 12 Minuten sollten die Zutaten zu einem Tiroler Gröstl und Wallergröstl verarbeitet werden. Im anschließenden kritischen Urteil der Promi-Gourmet-Jury schnitt das Team um Thomas Kellermann am erfolgreichsten ab und holte sich mit seiner Interpretation des Wallergröstl den Sieg in der kulinarischen Prüfung. Die Nacht der Köche bot den grandiosen Höhepunkt dieses weltweit einzigartigen Gourmet-Events in der alle Teilnehmer und Sieger bis in die frühen Morgenstunden in der Show Arena im Hotel Trofana Royal gefeiert wurden. Sternekoch und Lokalmatador Martin Sieberer verwöhnte die Gäste mit kulinarischen Genüssen. Bei der Nacht der Köche waren außerdem Fußball-Weltmeister Andi Brehme und Skisprunglegende Dieter Thoma sowie Slalomweltmeister Frank Wörndl mit dabei.