23. Februar 2011

Das letzte Mahl im Restaurant und Club Rodeo Berlin

fotos-rodeo-berlin

Rodeo Berlin im Postfuhramt - eine Ära geht zu Ende

Nun ist es soweit, an diesem Wochenende, Freitag 25.02. und Samstag 26.02., wird das letzte Mahl in dem historischen Kuppelsaal diniert und zum letzten Mal im Rodeo getanzt. Daher möchten die Betreiber es auf der Tanzfläche noch einmal richtig krachen lassen und ihren Gäste auch kulinarisch etwas Besonderes bieten.

Am Freitag ist Family and Friends Abend mit den Gerichten und Preisen der Anfangszeit des Rodeos in der Kastanienallee: Als Vorspeise gibt es Buchstabensuppe, zum Hauptgang argentinisches Hüftsteak mit Speckbohnen und Kartoffelgratin und zum Dessert: Heisse Liebe (Vanilleeis mit heißen Kirschen). Das Ganze für 14,90 Euro.

Am Samstag lädt Küchenchef Tilo Roth zum Abschied zu einem genussvollen 5-Gang Menü mit Vorspeisenvariationen, Suppe, Zwischengang mit Filet vom Skrei (Winterkabeljau), als Hauptgang Scheiben vom Chateaubriand an dreierlei Pürees und einem Dessert mit einer Variation von Schokolade und Frucht für 39,50 Euro ein. Wer noch nie im Rodeo war und unter der Kuppel gespeist hat, sollte diese letzte Chance ergreifen! Das Menü gibt es selbstverständlich auch vegetarisch. Anschließend bringt die beliebte Partyreihe Butterfly den Boden des Postfuhramts zum Beben. Gebührend wird bis zum Morgengrauen der Abschied von der Kuppel gefeiert.

Ab April können sich die Gäste wieder auf die Outdoor Location Ressort in der Nähe des Hamburger Bahnhofs freuen. Wer es kulinarisch deftig liebt ist jederzeit in der gemütlichen Fleischerei in der Schönhauser Allee 8, in Berlin Mitte richtig. Seit 15. Februar gibt es dort auch Mittagstisch.

Die Suche nach einer neuen festen Location hat bereits begonnen.

Restaurant und Club Rodeo, Altes Postfuhramt, Auguststraße 5a, 10117 Berlin, unbedingt reservieren, rodeo-berlin.de