Automobil
23. Februar 2018

Der neue Ford Edge Sportliche SUV-Premiere

Foto obs

Der tiefgreifend überarbeitete Ford Edge feiert auf dem Genfer Automobilsalon (8. bis 18. März 2018) seine Europa-Premiere.

Die Top-Baureihe der europäischen Sport Utility Vehicle-Familie von Ford tritt mit neu gestaltetem Front- und Heckdesign, einem fortschrittlichen Angebot an Sicherheits- und Fahrer-Assistenzsystemen sowie einer neuen Biturbo-Variante des Ford EcoBlue-Dieselmotors in die Öffentlichkeit. Mit 175 kW (238 PS) vereint der 2,0 Liter große Vierzylinder, der serienmäßig mit ein modernes Achtgang-Automatikgetriebe gekoppelt ist, ein souveränes Leistungsangebot mit ausgezeichneter Kraftstoffeffizienz. Die Markteinführung des neuen Ford Edge in Deutschland ist für das vierte Quartal geplant.

"Mit dem neuen Ford Edge stellen wir der weiter wachsenden SUV-Klientel in Europa unser bis dato überzeugendstes Angebot vor", betont Roelant de Waard, als Vizepräsident von Ford Europa verantwortlich für Marketing, Sales und Service. "Dank hochmoderner Assistenzsysteme nimmt er den Fahrern einerseits die Mühen des Stop-and-Go-Verkehrs ab. Andererseits bietet der neue, nochmals verfeinerte und sparsamere Ford EcoBlue-Turbodiesel mit zwei Litern Hubraum und Achtgang-Automatikgetriebe einen ausgezeichneten Reisekomfort."

Konnektivität und Komfort kennzeichnen den Innenraum Mit dem Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 - das ohne Mehrkosten die Schnittstellen Apple CarPlay und Android Auto[TM] anspricht - lassen sich eingebundene Smartphones sowie Audiofunktionen, Navigation und Klimatisierung des Fahrzeugs wahlweise per Sprachbefehl oder über den farbigen 8-Zoll-Touchscreen bedienen. Praktische Komfort-Funktion für Smartphone-Nutzer: Sie können ihre Mobilgeräte, sofern diese technisch dafür vorbereitet sind, in der vorderen Medienablage kabellos aufladen.

Für noch größeren Audiogenuss bietet Ford das neue Premium-Soundsystem B&O PLAY an, das speziell auf den Innenraum des Edge maßgeschneidert wurde. Über einen Soundprozessor mit zehn Kanälen steuert es jeden der insgesamt zwölf Lautsprecher individuell an und verteilt die Audiosignale damit sehr gleichmäßig im Fahrgastraum. Wer noch tiefer in seine Klangwelten eintauchen möchte, aktiviert die Surround-Sound-Option.

Die Anzeigen für die Geschwindigkeit, die Drehzahl und weitere Fahrzeuginformationen können nach persönlichen Vorlieben angeordnet werden, zugleich stehen für das Display sieben Grundfarben zur Wahl.

2017 hat Ford in Europa bei seinen Sport Utility Vehicles ein Absatzplus von 24 Prozent gegenüber 2016 erzielt. Die drei SUV-Baureihen EcoSport, Kuga und Edge verzeichneten jeweils das erfolgreichste Jahr ihrer Modellgeschichte. Insgesamt setzte Ford in Europa rund 230.600 Fahrzeuge dieser Gattung ab - damit ist aktuell jeder fünfte Neuwagen der Marke ein SUV. Der Ford Edge fand seit seinem europäischen Marktstart 2016 mehr als 26.000 Abnehmer, allein 2017 entschieden sich 16.000 Kunden in Europa für das große SUV. ots