NEWS
21. Februar 2008

Deutschland ist Europas größter Biomarkt

Deutschland ist vor Großbritannien der mit Abstand größte Biomarkt Europas. Das teilte die Nürnberger Messegesellschaft vor der heutigen Eröffnung der Biofach-Messe mit. Der Umsatz sei im vergangenen Jahr um 15 Prozent gestiegen, die Anbaufläche in Deutschland aber nur um fünf Prozent. Im folgenden kommen richtig interessante Zahlen

Weltweit größter Abnehmer von Bioprodukten sind die USA, der Umsatz wuchs dort um 20 Prozent auf 13,6 Milliarden Euro. Deutschland ist mit gut 5 Milliarden Euro größter europäischer Biomarkt. Das ist knapp ein Drittel des europäischen Volumens.

Experten gehen davon aus, dass sich der Umsatz mit Bioware im Jahr 2010 weltweit auf mehr als 41 Milliarden Euro belaufen dürfte. In Deutschland wird ein jährlicher Zuwachs um weiterhin 15 Prozent auf dann 8 Milliarden Euro erwartet. Hauptgründe seien das Angebot bei Discountern und Supermärkten, modernes Marketing und das staatliche Bio-Siegel, auf das sich die Verbraucher verließen.

Schlagzeilen über Pestizidrückstände in konventionell angebauten Lebensmitteln oder gentechnisch verändertes Obst und Gemüse verstärkten den Trend zu Bio-Kost. Bei der Anbaufläche für Bio-Lebensmittel, die sich weltweit auf 30,4 Millionen Hektar summiert, führt Australien mit 12,4 Millionen Hektar vor China mit 2,3 und Argentinien mit 2,2 Millionen Hektar. In Europa werden derzeit 7,3 Millionen Hektar ökologisch bewirtschaftet, davon knapp 870.000 Hektar in Deutschland.

Auf der Biofach-Messe und der Naturkosmetik-Schau Vivaness zeigen vom 21. bis 24. Februar insgesamt 2740 Aussteller ihre Produkte. Zwei Drittel der Aussteller kommen aus dem Ausland. Ein Schwerpunktthema ist Öko-Wein.