News
19. November 2010

Deutschlands beste Winzer-Websites 2010

Weingut Schätzel aus Nierstein gewinnt den Preis der Fachjury - Publikumspreis geht an das Pfälzer Weingut Hensel in Bad Dürkheim

Der Wettbewerb des Deutschen Weininstituts (DWI) um die beste Winzer-Website 2010 ist entschieden. Aus 113 beteiligten Winzerbetrieben und Genossenschaften hat die 12-köpfige Jury aus Fachleuten der Wein-, Werbe-, Internet- und Medienbranche den Internetauftritt schaetzel.de des Weinguts Schätzel aus Nierstein in Rheinhessen zum Sieger gekürt.

Die Plätze zwei und drei belegen das Weingut Herzog von Württemberg aus Ludwigsburg mit der Homepage weingut-wuerttemberg.de, bzw. das Weingut 2Freunde in Rivenich an der Mosel mit der Website 2freunde.com.

Über 3200 Besucher der DWI-Homepage haben zudem aus den zwölf Websites mit der besten Jurybewertung ihren Favoriten gekürt. Mit einem knappen Vorsprung von nur zwei Prozent der abgegebenen Stimmen war es schließlich das Weingut Hensel aus Bad Dürkheim in der Pfalz (weingut-hensel.de), das den Publikumspreis des Wettbewerbs für sich entschied.

DWI-Geschäftsführerin Monika Reule betonte im Rahmen der Preisverleihung die Bedeutung einer ansprechend gestalteten Homepage für die Außendarstellung eines Weinbaubetriebs: "Das Internet ist das bedeutendste Recherchemedium unserer Zeit. Dementsprechend bekommen viele Interessenten ihren ersten und wichtigsten Eindruck von einem Betrieb über seinen Onlineauftritt. Mit unserem Homepage-Wettbewerb möchten wir den Fokus der Weinfreunde auf vorbildliche Websites lenken. Gleichzeitig soll er auch der Weinwirtschaft Anregungen für ein modernes Website-Design geben."

Der Juryvorsitzende Prof. Helge Klaus Rieder von der Fachhochschule Trier war von dem gestalterischen Niveau der Internetauftritte der beteiligten Betriebe positiv überrascht. "In den letzten Jahren wurden viele Winzer-Websites sowohl inhaltlich als auch gestalterisch überarbeitet, so dass sie sich heute in einer professionellen Qualität präsentieren", so der Experte.

Das Juryvotum zu den Preisträgern

Im Rahmen des Wettbewerbs wurden drei ganz unterschiedliche Homepageansätze ausgezeichnet. "Die Internetpräsenz des Sieger-Weinguts Schätzel ist gelebter und integrierter Bestandteil des Weingutes. Sie besticht durch ein klares, durchgängiges Design und eine einfach nutzbare Navigation, mit der sich auch unerfahrene Internetnutzer sofort vertraut fühlen", so das Urteil der Jury.

Beim Gewinner des 2. Preises, dem Weingut Herzog von Württemberg, lobte sie insbesondere das edle Design, das durch ein gekonntes Farbkonzept unterstützt wird und die gute Integration von sehr schönen Bildern, Weinlagen, Gebäuden und Weinflaschen sowie auch des Shops in das Gesamtkonzept der Seite.

Zum Internetauftritt des Weinguts 2Freunde lautete das Juryvotum: "Die Einzigartigkeit der künstlerischen Etikettengestaltung wurde gut in eine erlebbare und authentische Darstellung eingebunden. Die Reduzierung auf das Wesentliche und die Sachlichkeit in der Umsetzung der formalen Funktionen, macht diese Website beispielhaft für eine individuelle Präsentation eines kleineren Weingutes im weltweiten Netz."

Die Mitglieder der Jury: Prof. Dr. Helge Rieder (Jury-Vorsitzender), FH Trier - Studiengangsleiter Wirtschaftsinformatik, Prof. Dr. Ruth Fleuchaus (Hochschule Heilbronn - Fachbereich Weinbetriebswirtschaft), Robert Lönarz (Campus-Manager Hochschule RheinMain, Campus Geisenheim, Vizepräsident Bund Deutscher Oenologen), Britta Binzer (ZDF.de, Autorin), Nancy Krahlisch (Berliner Zeitung, Redakteurin), Utz Graafmann, (Wein-Plus.de, Herausgeber), Dirk Würtz (Weinmacher, Journalist, Blogger), Niko Rechenberg (Wein & Gourmetwelten, Herausgeber), Karsten Stumpf (Built AG, IT-Administrator), Eberhard Abele (DWI, Ressortleiter Werbemittel), Andreas Kaul (DWI, Online- und Innenkommunikation), Frank Schulz (DWI, Leiter Kommunikation)